Filmisch unausgewogen, aber ethisch standfest: Fatih Akin beleuchtet episch den Völkermord an den Armeniern aus der Sicht eines verzweifelten Familienvaters.
Weil sie dem Präsidenten den Hintern zeigen, müssen die A-cappella-Bellas gegen deutsche Gesangsmaschinen antreten: "Pitch Perfect 2" ist leider nur eine müde Coverversion.
Neues aus Cornwall: Als ihre Schwester und deren Ehemann bei einem Unfall verunglücken, muss Nelly die Verantwortung für ihr Patenkind Jamie übernehmen.
Schön düster: Hoch oben in der nordschwedischen Provinz, wo es im Winter kaum hell wird, ermittelt Inga Engvoll als gar nicht so taffe Staatsanwältin in einem undurchsichtigen Mordfall.
Ciao, Mario! Mit Andreas "Kopper" Hoppe verabschiedet sich ein Charakter-Cop von der "Tatort"-Bühne. Nicht ganz freiwillig, wie es heißt. Doch sein Abschiedsfall gehört ganz ihm.
Die Familienkomödie "Daddy's Home" repräsentiert exakt, was mit mittelmäßigem Humor gemeint ist.
Lange wurden die von der kalabrischen Mafia ausgelösten Giftmüllskandale in Kalabrien verschwiegen. Doch nun kommt Bewegung ins Spiel.
Als Panzerknacker waren die Sass-Brüder Berliner Helden der 20er-Jahre. Doch dann flohen sie vor den Nazis, wurden gefasst und in Sachsenhausen ermordet.
Wie anstrengend war Sheldon Cooper bereits als Kind? Die neue Sitcom über den Supernerd aus "The Big Bang Theory" gibt Antwort darüber. Zudem zeigt ProSieben frische Folgen der elften "TBBT"-Staffel.
Die zweite von drei geplanten Film-Trilogien über die deutsch-deutsche Teilung erzählt die Jahre 1960 bis 1968 im Grenzort "Tannbach". Historisch durchaus interessant, in der Umsetzung leider ein wenig holzschnittartig.
Das zweite Abenteuer mit Daniel Craig als 007 richtet sich vor allem an ein Publikum mit modernen Sehgewohnheiten.
Die ARD-Vorzeigeserie, mittlerweile in der 17. Staffel angelangt, spielt in den 13 neuen Folgen eine Art Film-im-Film-Szenario durch: In Kloster Kaltenthal soll ein Weltkriegsschinken gedreht werden.
In vielen Pflegeeinrichtungen bleibt wenig Zeit, sich mehr als nur um die Grundversorgung von hilfsbedürftigen alten Menschen zu kümmern. Doch einige Pflegekräfte sehen das ganz anders.
Der Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko, selbst promovierter Sportwissenschaftler, übernimmt für VOX für einen Tag eine Klasse von Oberschülern, um mit ihnen um die Arbeit an ehrgeizigen Zielen zu sprechen.
Bond ist angekommen in der Moderne - und doch tief verwurzelt in der Tradition der Reihe. Ein Film, der 007-Fans glücklich machte.
Steven Soderbergh beeindruckt das Publikum mit einem grandiosen Biopic über den schillernden Wunderpianisten Liberace.
Bei ProSieben greifen die Tiere wieder an. Die Thriller-Reihe jedoch erlebt die "Final Battle". "Zoo" wird nach der dritten Staffel nicht weiter fortgesetzt.
Für ein "auslandsjournal spezial" hat Antje Pieper Südkorea besucht. In dem fernöstlichen Land werden am Freitag, 9. Februar, die XXIII. Olympischen Winterspiele eröffnet.
Der Wiener Taxifahrer Musa gerät zwischen die Fronten von katholischer Kirche und Islam. Dabei glaubt er eigentlich, dass nur die Liebe zählt.
Geld regiert die Welt: In der modernen Adaption von Schillers "Räuber" ziehen sich zwei Brüder über den Tisch. Und Maximilian Schell glänzt in seiner letzten Rolle.
Neue Todesfälle an der Ostseeküste. Und der wortkarge Tierarzt packt ein wenig über seine Vergangenheit aus.
ARTE widmet sich mit seiner dreiteiligen Miniserie einem heftigen Thema und präsentiert uns ein differenziertes Porträt einer jungen Frau, die als Kind ein Verbrechen beging, das die Leben verschiedenster Menschen bis in die Gegenwart hinein beeinflusst.
Vater soll ein rechter Kotzbrocken gewesen sein. Doch auf der Fahrt in seine Heimat Ostpreußen wird dieses Bild korrigiert.
Ein Ende ohne Schrecken: "The End of the End" dokumentiert das letzte Konzert in der langen Laufbahn von Black Sabbath.
Prohacek ermittelt unter Militärs. Schwieriges Terrain, vor allem, wenn man es so gut meint wie die rüstige Dame.
Die Fußball-WM 2022 in Katar böte Stoff für einen investigativen Polit-Krimi. In Köln verbrannte man das Thema als nutzlosen Mitrate-Krimi alter Schule.
Wenn es um Qualität geht, geht es auch ums Geld - das ist auch beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht anders. BR-Fernsehdirektor Dr. Reinhard Scolik schaltete sich am Freitag mit einem leidenschaftlichen Plädoyer in die Beitragsdebatte ein.
Der "Weed Guy" ist mit seinem Fahrrad wieder durch das Hipster-New-York unterwegs. Bei Sky ist die zweite Staffel der skurrilen HBO-Kiffer-Serie "High Maintenance" parallel zur US-Ausstrahlung in der Originalfassung auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand nun zu sehen.
Eoin Moore ("Polizeiruf 110" aus Rostock) übernimmt den "Tatort" mit Til Schweiger. Kommt es zur inhaltlichen Neuausrichtung?
Tom Tykwers Sittenbild "Babylon Berlin", das die deutsche Hauptstadt im Jahr 1929 zeigt, läuft im Herbst 2018 zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr im Ersten. Die 16 Teile werden in kompakter Folge ausgestrahlt.
Unter der Regie von Philipp Stölzl ("Winnetou") entstehen drei ARD-Filme über das Leben der weltberühmten Magier, die Las Vegas eroberten.
Verrückte Helden braucht das Land: Amazons Comedyserie "The Tick" geht 2019 durch eine neue Staffel.
Ein besonderer Abend bei "Wer wird Millionär?" bahnt sich an. Unmittelbar vor dem Dschungelcamp-Start geht es am Abend bei Günther Jauch um den Hauptgewinn - mit Unterstützung eines Dschungel-Doktors.