Chaos Queens: Für jede Lösung ein Problem - So. 19.03 - ZDF: 20.15 Uhr

Lebensmüde - aber munter

"Hallo, ich bin Gerri - mein Sternzeichen ist Jungfrau!" - Wer nach so einer Begrüßung die Fernbedienung drückt, liegt sicher nicht schief. Aber hier bringt er sich doch um manches Vergnügen. - Der Start der neuen Herzkino-Reihe "Chaos-Queens" ist jedenfalls frecher und munterer als die meisten der sonstigen Edelschnulzen am Sonntagabend. Katharina Wackernagel spielt hier also Gerri, eine Arztroman-Autorin, die genug vom Leben hat. Die Internet-Partner sind horribel, der Kinderwunsch rückt in weite Ferne. Und dann werden auch noch ihre Arztromane eingestellt - man macht jetzt in Grusel und Action. Grund genug, sich das Leben zu nehmen? Genug jedenfalls, um schon mal mit der gesamten Umgebung gehörig abzurechnen ...

Fest entschlossen, Schluss zu machen, geigt Gerri in Abschiedsbriefen allen die Meinung - jetzt kann sie ja. So kommt's, dass beispielsweise der Romanredakteur sein tiefes Bedauern über den eben verschiedenen Menschen bei der Mutter (Antje Weisgerber) ausdrücken will, dass die aber das Telefon gar nicht in Händen hält, sonder Gerri selbst. Gerri hat es sich noch mal anders überlegt - und wird nun selber mit der Wahrheit konfrontiert. Endlich kommt heraus, was sie immer schon von den anderen gehalten hat. Eine finale Hochzeit gibt es aber auch. Das muss so sein am süßen, "Tatort"-fernen Sonntagabend. - "Für jede Lösung ein Problem" ist der erste Film, der unter dem Label "Chaos-Queens" im Zweiten gesendet wird. In Kürze folgt mit "Die Braut sagt leider nein" ein weiterer Film nach einem Roman von Kerstin Gier.

Wilfried Geldner
Im ARD-Ehedrama "Ich war eine glückliche Frau" erfährt eine Mutter, dass sie und ihr Ex-Mann über Jahre beobachtet wurden. Vom älteren pensionierten Paar nebenan.
Musik machen, um reich und berühmt zu werden? Der pure Spaß daran zählt so viel mehr! Keira Knightley strahlt, Mark Ruffalo grinst, und wir jauchzen mit.
Eine spannende Aufführung: Elijah Wood schlüpft in dem nervenaufreibenden Thriller "Grand Piano" in die Rolle eines Pianisten, der um sein Leben spielt.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.