Banklady - Fr. 24.03 - ARTE: 20.15 Uhr

Crime, Baby!

Zwischen 1965 und 1967 überfiel die Hamburgerin Gisela Werler gemeinsam mit ihrem Geliebten 19 Banken. Nach ihrer Festnahme heirateten die beiden im Gefängnis und schufen damit eine filmreife Love-and-Crime-Story. "Tatort"-Regisseur Christian Alvart verfilmte diese Geschichte 2013 im actionreichen Drama "Banklady", das bei ARTE nun erneut zu sehen ist.

Gisela Werler (Nadeshda Brennicke) verdient in einer Tapetenfabrik den Lebensunterhalt für sich und ihre dominanten Eltern. Als der charismatische Bankräuber Hermann (Charly Hübner) in ihr Leben tritt, ändert sich das triste Dasein: Sie will mitmachen beim nächsten Überfall, unbedingt. Bald schon führt sie ein bizarres Doppelleben: Tagsüber schuftet sie, in ihrer Freizeit raubt sie in schicken Kostümen Banken aus.

Christian Alvart inszeniert die Geschichte als rasanten, sympathischen Gangsterfilm. Dabei erzählt er auch vom Lebensgefühl der 60er-Jahre, von den Sehnsüchten und dem unbedingten Aufbruchswillen. Sein Hamburg wirkt durch ein detailreiches Szenenbild und schöne Schnitte dabei überaus stimmig.


Heidi Reutter
Fast zu diskret, um charmant und aussagekräftig zu sein, begleitet "1001 Gramm" eine attraktive Eichamt-Mitarbeiterin auf Dienstreise nach Paris.
"Männer im Wasser" schwimmen gegen ihre Ausgrenzung.
Rudi Cerne bittet im ZDF-Fahndungsklassiker "Aktenzeichen XY ... ungelöst" erneut um Mithilfe.
Das ZDF mutet seinen Zuschauern so einiges zu: Gut, dass es Reihen wie diese hier gibt ...
Eine aufwendig produzierte WDR-Dokumentation zeigt die mitunter brandgefährlichen Einsätze der Männer der Zentralen Feuer- und Rettungswache 2 in Gelsenkirchen. Bis zu 20 Kameras liefen gleichzeitig an den Drehorten mit.
"Intensiv und dynamisch" sei sein Alltag, erklärt Sascha Schwingel. Kauft man ihm sofort ab: Der ehemalige teamWorx-Produzent verantwortet als Redaktionsleiter der ARD-Tochter Degeto rund 100 Filmproduktionen im Jahr. Im Interview spricht er vor allem über die Krimiflut im deutschen TV.
Beziehungsstatus: Es ist kompliziert. Sehr kompliziert. Harald Krassnitzers tragikomischer Jubiläums-"Tatort" handelt von Missbrauch und Mobbing an der Wiener Polizeischule - und von der kollektiven Vereinsamung der Menschen.
"Sherlock" kehrt an Pfingsten mit neuen Folgen ins deutsche Fernsehen zurück.
Ein Duell statt zwei und vier Moderatoren: Der Sendetermin für das Kanzlerduell steht.
Die Sky-Hochglanzproduktion "Riviera", die von der Frau eines reichen Kunstsammlers handelt, startet im Juni.
Hässlich, unhandlich, aber bahnbrechend: Der Kultrechner Amiga schrieb Technikgeschichte.
In der neuen Sky-Eigenproduktion "Miss Wildcard - Beauties undercover" reisen vier Promis in verdeckter Mission zu diversen Miss-Wahlen.