96 Hours - Taken 3 - So. 19.03 - RTL: 20.15 Uhr

Rächer auf Schlingerkurs

Auf dem Highway ist die Hölle los - dank Ex-CIA-Agent Bryan Mills (Liam Neeson). Einen Polizisten, der ihn zur Wache begleiten sollte, hat er mal eben aus dem Auto geschubst. Den anderen am Steuer zwingt er, mit durchgedrücktem Gaspedal zwischen den langsameren Fahrzeugen Slalom zu fahren. Klar, dass da schon mal ein Truckfahrer aus dem Takt kommt, sein Container sich ablöst, durch die Luft wirbelt und ein paar Fahrzeuge zerlegt. Spektakulär krachen lässt es die RTL-Free-TV-Premiere "96 Hours - Taken 3" schon. Aber einige Male ist das alles auch reichlich banal.

Behäbig kommt die Story ins Rollen: Ein kleiner Angestellter, dessen Chef Gangstern Geld schuldet, wird umständlich entführt und in einem Safe erschossen. Mills' Ex-Frau Leonore (Famke Janssen) sucht bei ihm Rat wegen ihrer zerrütteten Ehe. Leonores Mann Stewart (Dougray Scott) bittet Mills, Leonore nicht mehr zu sehen. Nun ja.

Da wird Leonore ermordet und Mills am Tatort als Verdächtiger Nr. 1 gestellt. Während Mills' Flucht über die Höfe klebt Eric Kress' Kamera so eng an der Hauptfigur, dass man ihren Puls zu fühlen meint. "Mum ist tot, aber ich war's nicht", teilt Mills seiner Tochter Kim (Maggie Grace) von einem öffentlichen Fernsprecher mit und gelobt, den wahren Täter zu finden. An Mills' Fersen heftet sich bald der clevere Detective Franck Dotzler (Forest Whitaker). Ist das nun der Startschuss für ein aufregendes Katz-und-Maus-Spiel?


Erziehungsberechtigten-Furor, schnörkellose Handkantenschläge und Ballistik plus ein Schuss gefährliches Paris-Flair machten 2008 aus "96 Hours - Taken" einen Knaller der Extraklasse. Der zweite Teil kam 2012 schon schwerer in Gang, bestach aber mit der ganzen Form- und Rhythmikpalette des Action-Kinos. Im dritten Teil nun schlägt sich Mills mehr mit einer zu komplizierten Handlung herum als mit seinen Gegnern.


Ein Mord alleine reicht bei "Taken 3" noch lange nicht für ein Abenteuer. Die Drehbuchautoren Luc Besson und Robert Mark Kamen spinnen ein verzwirbeltes Mordkomplott dazu.


Der Schlingerkurs zwischen Detektivgeschichte und Actionkatalog lässt weder Platz für Atmosphäre noch für den Inter-Generationen-Humor von Mills und seiner Tochter. "96 Hours -Taken 3" ist vornehmlich Auslöser wehmütiger Erinnerungen an die Vorgänger-Filme.


Jasmin Herzog
Diesmal begleitete die Reportage-Reihe einen jungen Berliner, der sich an Bord eines Rettungsschiffs vor der Küste Libyens um Flüchtlinge kümmert, die in Seenot geraten sind.
Experten, Betroffene, ehemalige Kindersoldaten - sie alle geben Auskunft über die Terrormiliz Islamischer Staat, deren Erfolge noch immer ein Rätsel sind.
Lea, die an der für sie tödlichen Krankheit Mukoviszidose leidet, will in Zürich sterben. Ihre Familie soll damit einverstanden sein und helfen.
Schöne neue Welt: Neue Mess- und Bildgebungsverfahren ermöglichen künftig die Optimierung des menschlichen Körpers. Stirbt dann die Individualität?
Am Comedydienstag bei ProSieben startet die neue Sitcom "The Mick". 17 Folgen sind zunächst geplant. Zudem sind neue Folgen der Comedy-Reihe "Mom" zu sehen.
Der sommerliche Pop-Schwerpunkt bei ARTE widmet sich vom 14. Juli bis 20. August Phänomenen der britischen Popkultur.
Heimchen am Herd oder Strippenzieher im Hintergrund? Die fünfteilige Dokureihe "Despot Housewives" porträtiert Ehefrauen berüchtigter Diktatoren und Machthaber.
Ein Paukenschlag: Stefan Raab produziert mit "Das Ding des Jahres" eine neue Show auf ProSieben. Indes übernimmt TV-Koch Steffen Henssler Raabs altes Format "Schlag den Raab".
Jetzt geht es um Leben und Tod: Das Drama rund um Sunny (Valentina Pahde) Chris (Eric Stehfest) und Felix (Thaddäus Meilinger) wird spannender denn je!
WDR-Moderatorin Bettina Böttinger macht in Literatur: In der vierteiligen Reihe "Böttingers Bücher" porträtiert die 60-Jährige Autoren und deren Geschichten.
"Pan Tau" kehrt zurück: Die klassische Kinderserie aus den 70er-Jahren erhält ein Remake fürs deutsche Fernsehen. 2020 soll der Melonenträger mit den magischen Kräften sein Comeback feiern.
Sky 1 zeigt den "Quatsch Comedy Club". Und Moderator Thomas Hermanns hat sichtlich Großes vor: "Let's make Stand-Up-Comedy great again!"
Zum fünften Mal findet die Show "Die Schlager des Sommers" statt. Florian Silbereisen führt durch den musikalischen Abend, der dieses Mal größer denn je werden soll.