96 Hours - Taken 3 - So. 19.03 - RTL: 20.15 Uhr

Rächer auf Schlingerkurs

Auf dem Highway ist die Hölle los - dank Ex-CIA-Agent Bryan Mills (Liam Neeson). Einen Polizisten, der ihn zur Wache begleiten sollte, hat er mal eben aus dem Auto geschubst. Den anderen am Steuer zwingt er, mit durchgedrücktem Gaspedal zwischen den langsameren Fahrzeugen Slalom zu fahren. Klar, dass da schon mal ein Truckfahrer aus dem Takt kommt, sein Container sich ablöst, durch die Luft wirbelt und ein paar Fahrzeuge zerlegt. Spektakulär krachen lässt es die RTL-Free-TV-Premiere "96 Hours - Taken 3" schon. Aber einige Male ist das alles auch reichlich banal.

Behäbig kommt die Story ins Rollen: Ein kleiner Angestellter, dessen Chef Gangstern Geld schuldet, wird umständlich entführt und in einem Safe erschossen. Mills' Ex-Frau Leonore (Famke Janssen) sucht bei ihm Rat wegen ihrer zerrütteten Ehe. Leonores Mann Stewart (Dougray Scott) bittet Mills, Leonore nicht mehr zu sehen. Nun ja.

Da wird Leonore ermordet und Mills am Tatort als Verdächtiger Nr. 1 gestellt. Während Mills' Flucht über die Höfe klebt Eric Kress' Kamera so eng an der Hauptfigur, dass man ihren Puls zu fühlen meint. "Mum ist tot, aber ich war's nicht", teilt Mills seiner Tochter Kim (Maggie Grace) von einem öffentlichen Fernsprecher mit und gelobt, den wahren Täter zu finden. An Mills' Fersen heftet sich bald der clevere Detective Franck Dotzler (Forest Whitaker). Ist das nun der Startschuss für ein aufregendes Katz-und-Maus-Spiel?


Erziehungsberechtigten-Furor, schnörkellose Handkantenschläge und Ballistik plus ein Schuss gefährliches Paris-Flair machten 2008 aus "96 Hours - Taken" einen Knaller der Extraklasse. Der zweite Teil kam 2012 schon schwerer in Gang, bestach aber mit der ganzen Form- und Rhythmikpalette des Action-Kinos. Im dritten Teil nun schlägt sich Mills mehr mit einer zu komplizierten Handlung herum als mit seinen Gegnern.


Ein Mord alleine reicht bei "Taken 3" noch lange nicht für ein Abenteuer. Die Drehbuchautoren Luc Besson und Robert Mark Kamen spinnen ein verzwirbeltes Mordkomplott dazu.


Der Schlingerkurs zwischen Detektivgeschichte und Actionkatalog lässt weder Platz für Atmosphäre noch für den Inter-Generationen-Humor von Mills und seiner Tochter. "96 Hours -Taken 3" ist vornehmlich Auslöser wehmütiger Erinnerungen an die Vorgänger-Filme.


Jasmin Herzog
Quentin Tarantino bittet sein Publikum in einer verschneiten Hütte zu Tisch und lässt es lange auf den Hauptgang warten. "The Hateful Eight" - ein typischer Tarantino.
Die aufstrebende Anwältin Stella Sheridan (Wanda Perdelwitz) wird ausgerechnet vom Familienanhang heimgesucht, als sie einen karriereträchtigen Fall in Händen hält.
Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot für Frauen im kommenden Jahr aufzuheben. "Weltspiegel"-Moderatorin Ute Brucker erhielt in Saudi-Arabien exklusive Einblicke in eine bislang verschlossene Welt.
Die deutschen Sportjournalisten küren zum nun bereits 71. Mal die Sportler und Sportlerinnen des Jahres. Das ZDF überträgt die Gala aus dem Kurhaus in Baden-Baden.
Ein Rechtspopulist wird ermordet - ausgerechnet Punkrockpolizist Falke ermittelt. Hier also ist er, der "Tatort" zur sozialen Spaltung in Deutschland. Er bedient sich einer riskanten Strategie ...
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.