Bierleichen. Ein Paschakrimi - Do. 23.03 - ARD: 20.15 Uhr

Türkische Bayern

Wie seine Hauptfigur, der Münchener Kommissar Zeki Demirbilek, ist auch der Romanautor Su Turhan in der Türkei geboren, aber bereits als Kind nach München respektive Bayern ausgereist. Dass selbiges auch auf den starken Hauptdarsteller Tim Seyfi zutrifft, macht die Krimikomödie "Bierleichen. Ein Paschakrimi" zu einem Glücksfall. Die Ermittlungen im zweiten Fall der Münchener "Migra", einer vierköpfigen Polizei-Truppe, die auf Verbrechen im Migrantenmilieu spezialisiert ist, werden durch den Ramadan erschwert. Geschwächt und von Visionen heimgesucht schwebt Seki lediglich durch diesen Fall. Gut, dass sich seine famosen Sidekicks, die neubayerische Berliner Türkin Jale Cengiz (Almila Bagriacik) und der politisch unkorrekte Grobklotz Pius Leipold (Michael A. Grimm) um eine Bierleiche kümmern.

Im Wittelsbacher Brunnen in München wurde ein toter türkischer Filmstudent gefunden. Die Lungen des jungen Mannes sind jedoch nicht mit Wasser, sondern mit Bier der lokalen Marke "Minga Bräu" gefüllt. Unterstützt von Kollegin Isabel Vierkant (Theresa Hanich) und ihrem Chef Seki, stürzen sich Cengiz und Leipold in die seltsame Welt eines Brauhauses, dessen Mitarbeiter (unter anderem: Wolfgang Fierek und Barbara de Koy) nicht nur bierselig-aggressive Events veranstalten, sondern auch einen seltsamen Beziehungsreigen pflegen.

In Sachen "Krimi obskur" kann es "Kommissar Pascha" durchaus mit der ästhetisch vergleichbaren ZDF-Reihe "München Mord" aufnehmen. Wobei der von Sascha Bigler (Drehbuch) und Matthias Steurer (Regie) erschaffene Multi-Kulti-Krimi feine Dialoge, starke Figuren und auf merkwürdige Weise auch gute Plots mit starken privaten Erzählsträngen und guter Kameraarbeit mischt. Eine prima Reihe, die gerne weitergehen darf. Romanautor Su Turhan, der seit 2013 Paschakrimis verfasst, spielt in den Filmen übrigens selbst mit: als schwülstiger türkischer Autor und neuer Lebensgefährte von Sekis Ex-Frau Selma (Ilknur Boyraz). Am 1. März 2017 erscheint Tarhans mittlerweile fünfter Paschakrimi "Getürkt".


Eric Leimann
Diesmal begleitete die Reportage-Reihe einen jungen Berliner, der sich an Bord eines Rettungsschiffs vor der Küste Libyens um Flüchtlinge kümmert, die in Seenot geraten sind.
Experten, Betroffene, ehemalige Kindersoldaten - sie alle geben Auskunft über die Terrormiliz Islamischer Staat, deren Erfolge noch immer ein Rätsel sind.
Lea, die an der für sie tödlichen Krankheit Mukoviszidose leidet, will in Zürich sterben. Ihre Familie soll damit einverstanden sein und helfen.
Schöne neue Welt: Neue Mess- und Bildgebungsverfahren ermöglichen künftig die Optimierung des menschlichen Körpers. Stirbt dann die Individualität?
Am Comedydienstag bei ProSieben startet die neue Sitcom "The Mick". 17 Folgen sind zunächst geplant. Zudem sind neue Folgen der Comedy-Reihe "Mom" zu sehen.
Der sommerliche Pop-Schwerpunkt bei ARTE widmet sich vom 14. Juli bis 20. August Phänomenen der britischen Popkultur.
Heimchen am Herd oder Strippenzieher im Hintergrund? Die fünfteilige Dokureihe "Despot Housewives" porträtiert Ehefrauen berüchtigter Diktatoren und Machthaber.
Ein Paukenschlag: Stefan Raab produziert mit "Das Ding des Jahres" eine neue Show auf ProSieben. Indes übernimmt TV-Koch Steffen Henssler Raabs altes Format "Schlag den Raab".
Jetzt geht es um Leben und Tod: Das Drama rund um Sunny (Valentina Pahde) Chris (Eric Stehfest) und Felix (Thaddäus Meilinger) wird spannender denn je!
WDR-Moderatorin Bettina Böttinger macht in Literatur: In der vierteiligen Reihe "Böttingers Bücher" porträtiert die 60-Jährige Autoren und deren Geschichten.
"Pan Tau" kehrt zurück: Die klassische Kinderserie aus den 70er-Jahren erhält ein Remake fürs deutsche Fernsehen. 2020 soll der Melonenträger mit den magischen Kräften sein Comeback feiern.
Sky 1 zeigt den "Quatsch Comedy Club". Und Moderator Thomas Hermanns hat sichtlich Großes vor: "Let's make Stand-Up-Comedy great again!"
Zum fünften Mal findet die Show "Die Schlager des Sommers" statt. Florian Silbereisen führt durch den musikalischen Abend, der dieses Mal größer denn je werden soll.