Ohne Geld um die Welt: Die Hoepner-Zwillinge - Sa. 18.03 - VOX: 22.25 Uhr

Geld? Überbewertet!

1873 erschien Jule Vernes Roman "In 80 Tagen um die Welt" (Originaltitel: "Le Tour du monde en quatre-vingts jours"), in dem der reiche englische Gentleman Phileas Fogg eben genau das versucht. Die Zwillingsbrüder Paul und Hansen Hoepner nahmen sich die Geschichte zum Vorbild, mit einer kleinen, aber entscheidenden Änderung: In Gegensatz zu Phileas Fogg verzichteten die Hoepners auf eine Reisekasse. Ohne einen Cent in der Tasche machten sich die beiden auf ihre Weltreise. Alles, was sie zum Leben benötigen, wollten sich die Brüder selbst verdienen - Betteln verboten. "Wir sind Weltreisende, Grenzgänger, Erfinder und Tüftler - und in erster Linie ein ungewöhnliches Team. Denn als Zwillingsbrüder sind wir beste Freunde und größte Feinde zugleich. Mit Offenheit und gegenseitigem Vertrauen schaffen wir es, überall auf der Welt Menschen für unsere Ideen zu begeistern", meinen die Brüder. Ihre Abenteuer dokumentierten die beiden mit mehreren Kameras, dabei entstanden über 400 Stunden Filmmaterial. Die Bilder sind Grundlage des sehenswerten Beitrags "Ohne Geld um die Welt: Die Hoepner-Zwillinge".

Amelie Heinz
Die Dokumentation "A Singular Man" zeigt, wie aus Elton John der Weltstar wurde, der er heute ist.
Die wahre Geschichte von Deutschlands erster Bankräuberin Gisela Werler kommt ins Fernsehen: als amüsante Bonnie und Clyde-Geschichte im Zeitgeist der 60-er.
Starbesetzt und auf originelle Art unterhaltsam: Drei miteinander verwobene Filmkomödien beleuchten das Leben der "Best Ager", wenn die Kinder das Haus verlassen haben.
Spiderman rettet mal wieder die Menschen - und das süße Mädchen von nebenan. Sehenswert ist "The Amazing Spider-Man" trotzdem.
Auch wenn inzwischen einiges besser wurde, man hörte es immer noch: Die Deutschen können das einfach nicht mit dem seriellen Erzählen. Die Deutschen vielleicht nicht - aber die Österreicher schon!
In Österreich geht es gerade lustig zu. Hier entsteht ein Spielfilm der "Rosenheim-Cops", der voraussichtlich im Winter ausgestrahlt wird.
Erst wird die Kultur zerstört, dann leiden die Völker! - Ein Kulturdoku-Projekt rund um Schauspieler Hannes Jaenicke will einen engagierten Beitrag dazu leisten, dass die Geschichte nicht vergessen wird.
Das gab es noch nie beim Eurovision Song Contest: Am Mittwoch war bekannt gegeben worden, dass die Ukraine Sängerin Julia Samoylova (27) ...
Der Weg in die Freiheit: A&E fokussiert sich auf das Thema Sekten. Ab 20. April, immer donnerstags, 20.15 Uhr, zeigt der Pay-TV-Sender die ...
Gerade erst hat mit Amazon der erste Streaminganbieter eine eigenproduzierte Dramaserie made in Germany an den Start gebracht, da zieht RTL ...
Russia, zero points? Schon bevor der Eurovision Song Contest überhaupt startet, scheint die russische Kandidatin vor dem Aus zu stehen. Der ...
Nach dem Hype der vergangenen Wochen konnte man beinahe damit rechnen: Wie Amazon mitteilt, war die Premiere von "You Are Wanted" die erfolgreichste ...