Son of a Gun - So. 26.03 - ProSieben: 22.10 Uhr

Traue keinem Schwerverbrecher!

Es sind "nur" sechs Monate, die Jesse (Brenton Thwaites) in einem australischen Knast abzusitzen hat, bei guter Führung wäre er nach dreien wieder draußen. Für einen hübschen jungen Mann wie ihn ist das trotzdem eine lange Zeit. Deshalb lässt der Gangster-Grünschnabel sich auf einen Deal mit Schwerverbrecher Brendan (Ewan McGregor) ein: Im Gegenzug dafür, dass der ihn vor liebestollen Übergriffen beschützt, soll Jesse ihm mal eben beim Ausbruch helfen. Und danach noch bei einem großen Goldraub. In die deutschen Kinos schaffte es das recht durchschnittliche Heist-Movie "Son Of A Gun - Gold ist dicker als Blut" (2014) nicht, nun gibt es den Film auf ProSieben als Free-TV-Premiere zu sehen.

Der Ausbruch und der Raub werden, so unwahrscheinlich es zunächst auch erscheint, erfolgreich in die Tat umgesetzt. Schwierig wird's erst danach. Jesse und Brendan wurden von einem raffgierigen Gangster-Boss übel reingelegt, ein paar Ganoven sterben, und die beiden sind die nächsten auf der Liste. Kriminelle teilen eben nicht gerne.

Die Action-Szenen wurden von Regie-Debütant Julius Avery packend umgesetzt. Was darüber hinausgeht, macht weniger Spaß. Ein völlig überladenes Drehbuch will auch noch eine Bonnie-und-Clyde-Geschichte erzählen, Schach-Metaphern unterbringen, und überall geht es um Vertrauen und Verrat. Ein paar gelungene Finten hat der Film tatsächlich auf Lager, trotzdem ist das alles etwas viel - und letztlich auch von den Schauspielern nicht überzeugend umgesetzt.


John Fasnaugh
Die Dokumentation "A Singular Man" zeigt, wie aus Elton John der Weltstar wurde, der er heute ist.
Die wahre Geschichte von Deutschlands erster Bankräuberin Gisela Werler kommt ins Fernsehen: als amüsante Bonnie und Clyde-Geschichte im Zeitgeist der 60-er.
Starbesetzt und auf originelle Art unterhaltsam: Drei miteinander verwobene Filmkomödien beleuchten das Leben der "Best Ager", wenn die Kinder das Haus verlassen haben.
Spiderman rettet mal wieder die Menschen - und das süße Mädchen von nebenan. Sehenswert ist "The Amazing Spider-Man" trotzdem.
Auch wenn inzwischen einiges besser wurde, man hörte es immer noch: Die Deutschen können das einfach nicht mit dem seriellen Erzählen. Die Deutschen vielleicht nicht - aber die Österreicher schon!
In Österreich geht es gerade lustig zu. Hier entsteht ein Spielfilm der "Rosenheim-Cops", der voraussichtlich im Winter ausgestrahlt wird.
Erst wird die Kultur zerstört, dann leiden die Völker! - Ein Kulturdoku-Projekt rund um Schauspieler Hannes Jaenicke will einen engagierten Beitrag dazu leisten, dass die Geschichte nicht vergessen wird.
Der Weg in die Freiheit: A&E fokussiert sich auf das Thema Sekten. Ab 20. April, immer donnerstags, 20.15 Uhr, zeigt der Pay-TV-Sender die ...
Gerade erst hat mit Amazon der erste Streaminganbieter eine eigenproduzierte Dramaserie made in Germany an den Start gebracht, da zieht RTL ...
Russia, zero points? Schon bevor der Eurovision Song Contest überhaupt startet, scheint die russische Kandidatin vor dem Aus zu stehen. Der ...
Nach dem Hype der vergangenen Wochen konnte man beinahe damit rechnen: Wie Amazon mitteilt, war die Premiere von "You Are Wanted" die erfolgreichste ...
Die ARD-Verantwortlichen feiern einen der besten Serienstarts seit Jahren: Sage und schreibe 8,3 Millionen Zuschauer schalteten am Dienstag ...