WM-Kampf: Tyron Zeuge vs. Isaac Ekpo (ran Boxen:) - Sa. 25.03 - SAT.1: 22.50 Uhr

In der Pflicht

Beim zweiten Anlauf hatte es endlich geklappt. Tyron Zeuge holte sich im November vergangenen Jahres mit einem technischen K.o. im Rückkampf gegen den Italiener Giovanni De Carolis den WBA-Weltmeistertitel im Supermittelgewicht. Der 24-Jährige ist damit der zweitjüngste deutsche Weltmeister im Profiboxen - nach Graciano Rocchigiani. Mit dem Titel steigt nun allerdings auch der Druck auf den Berliner. Nach den Regeln des Boxverbandes WBA hat der Titelträger 120 Tage Zeit, seinen Gürtel gegen einen Pflichtherausforderer zu verteidigen. Aufgrund von unter anderem Verletzungen anderer Boxer stieg nun Isaak Ekpo zu eben diesem auf. Dabei ist der schlagkräftige Nigerianer - 24 seiner 33 Profikämpfe beendete er vorzeitig - kein Unbekannter in Deutschland. Der 34-Jährige boxte 2013 bereits gegen Robert Stieglitz. In Erfurt verlor Ekpo damals einstimmig nach Punkten.

Zeuge selbst sieht seiner ersten Pflichtverteidigung optimistisch entgegen. Mit einer Bilanz von 19 Siegen in 20 Kämpfen weiß er um die eigene Stärke. Zudem habe er sich weiterentwickelt, wie der Berliner meint. Zeuge: "Seitdem ich bei Jürgen Brähmer in Schwerin trainiere, bin ich auch ein Stück erwachsener geworden."

SAT.1 zeigt den Zeuge-Fight live aus der MBS-Arena in Potsdam im Rahmen von "ran Boxen". Die Moderation übernimmt wie gewohnt Matthias Killing, der Experte ist Axel Schulz. Das Geschehen im Ring wird kommentiert von Tobias Drews.


Andreas Schöttl
Die Dokumentation "A Singular Man" zeigt, wie aus Elton John der Weltstar wurde, der er heute ist.
Die wahre Geschichte von Deutschlands erster Bankräuberin Gisela Werler kommt ins Fernsehen: als amüsante Bonnie und Clyde-Geschichte im Zeitgeist der 60-er.
Starbesetzt und auf originelle Art unterhaltsam: Drei miteinander verwobene Filmkomödien beleuchten das Leben der "Best Ager", wenn die Kinder das Haus verlassen haben.
Spiderman rettet mal wieder die Menschen - und das süße Mädchen von nebenan. Sehenswert ist "The Amazing Spider-Man" trotzdem.
Auch wenn inzwischen einiges besser wurde, man hörte es immer noch: Die Deutschen können das einfach nicht mit dem seriellen Erzählen. Die Deutschen vielleicht nicht - aber die Österreicher schon!
In Österreich geht es gerade lustig zu. Hier entsteht ein Spielfilm der "Rosenheim-Cops", der voraussichtlich im Winter ausgestrahlt wird.
Erst wird die Kultur zerstört, dann leiden die Völker! - Ein Kulturdoku-Projekt rund um Schauspieler Hannes Jaenicke will einen engagierten Beitrag dazu leisten, dass die Geschichte nicht vergessen wird.
Der Weg in die Freiheit: A&E fokussiert sich auf das Thema Sekten. Ab 20. April, immer donnerstags, 20.15 Uhr, zeigt der Pay-TV-Sender die ...
Gerade erst hat mit Amazon der erste Streaminganbieter eine eigenproduzierte Dramaserie made in Germany an den Start gebracht, da zieht RTL ...
Russia, zero points? Schon bevor der Eurovision Song Contest überhaupt startet, scheint die russische Kandidatin vor dem Aus zu stehen. Der ...
Nach dem Hype der vergangenen Wochen konnte man beinahe damit rechnen: Wie Amazon mitteilt, war die Premiere von "You Are Wanted" die erfolgreichste ...
Die ARD-Verantwortlichen feiern einen der besten Serienstarts seit Jahren: Sage und schreibe 8,3 Millionen Zuschauer schalteten am Dienstag ...