WM-Kampf: Tyron Zeuge vs. Isaac Ekpo (ran Boxen:) - Sa. 25.03 - SAT.1: 22.50 Uhr

In der Pflicht

Beim zweiten Anlauf hatte es endlich geklappt. Tyron Zeuge holte sich im November vergangenen Jahres mit einem technischen K.o. im Rückkampf gegen den Italiener Giovanni De Carolis den WBA-Weltmeistertitel im Supermittelgewicht. Der 24-Jährige ist damit der zweitjüngste deutsche Weltmeister im Profiboxen - nach Graciano Rocchigiani. Mit dem Titel steigt nun allerdings auch der Druck auf den Berliner. Nach den Regeln des Boxverbandes WBA hat der Titelträger 120 Tage Zeit, seinen Gürtel gegen einen Pflichtherausforderer zu verteidigen. Aufgrund von unter anderem Verletzungen anderer Boxer stieg nun Isaak Ekpo zu eben diesem auf. Dabei ist der schlagkräftige Nigerianer - 24 seiner 33 Profikämpfe beendete er vorzeitig - kein Unbekannter in Deutschland. Der 34-Jährige boxte 2013 bereits gegen Robert Stieglitz. In Erfurt verlor Ekpo damals einstimmig nach Punkten.

Zeuge selbst sieht seiner ersten Pflichtverteidigung optimistisch entgegen. Mit einer Bilanz von 19 Siegen in 20 Kämpfen weiß er um die eigene Stärke. Zudem habe er sich weiterentwickelt, wie der Berliner meint. Zeuge: "Seitdem ich bei Jürgen Brähmer in Schwerin trainiere, bin ich auch ein Stück erwachsener geworden."

SAT.1 zeigt den Zeuge-Fight live aus der MBS-Arena in Potsdam im Rahmen von "ran Boxen". Die Moderation übernimmt wie gewohnt Matthias Killing, der Experte ist Axel Schulz. Das Geschehen im Ring wird kommentiert von Tobias Drews.


Andreas Schöttl
Lange hielt sich Deutschland für ein Öko-Musterland - vor allem beim Mülltrennen. Doch die Realität sieht anders aus.
SAT.1 zeigt die 13 Folgen der zweiten Staffel der US-Crime-Serie "Criminal Minds: Beyond Borders". Eine weiteren Durchgang wird es allerdings nicht mehr geben. In den USA wurde die Reihe unlängst eingestellt.
Was ist schwieriger? Den Mond zu stehlen oder plötzlich Vater von drei kleinen Mädchen zu sein?
Stipe Erceg gibt in der düsteren Mini-Serie "Culpa - Niemand ist ohne Schuld" auf 13th Street den Beichtvater und Ermittler zugleich.
Der sommerliche Pop-Schwerpunkt bei ARTE widmet sich vom 14. Juli bis 20. August Phänomenen der britischen Popkultur.
Heimchen am Herd oder Strippenzieher im Hintergrund? Die fünfteilige Dokureihe "Despot Housewives" porträtiert Ehefrauen berüchtigter Diktatoren und Machthaber.
"Neo Magazin Royale"-Sidekick William Cohn präsentiert in seiner ersten eigenen Sendung "Callin' Mr. Brain" (ab 16.7. sonntags, 16.20 Uhr, auf ZDFneo) Skurriles und Geniales.
Aus der schon lange angekündigten Freitagabend-Premiere der neuen RTL-Show "The Wall" mit Moderator Frank Buschmann wird erst mal nichts. Sein Sender fürchtet die Fußballkonkurrenz im ZDF. Stattdessen läuft bei RTL nun eine wiederholte Tier-Show.
Gewinner des diesjährigen Kurzfilmpreises des Pay-Senders 13th Street ist der Filmemacher und Set-Designer Josef Brandl, der nun am "Universal Filmmasters Program" in der Traumfabrik teilnehmen darf. Zuvor ließ er sich auf dem Party-Event des Filmfests München gebührend feiern.
Ende August beginnen die Dreharbeiten für die achtteilige Sequel-Serie zum Kino-Welterfolg "Das Boot". Regisseur Andreas Prochaska hat nun seine Schauspieler-Crew vorgestellt - darunter "Crazy"-Star Robert Stadlober und Franz Dinda.
Jetzt geht es um Leben und Tod: Das Drama rund um Sunny (Valentina Pahde) Chris (Eric Stehfest) und Felix (Thaddäus Meilinger) wird spannender denn je!