Erlebnis Erde: Wildes Spanien - Mo. 27.03 - ARD: 20.15 Uhr

Durch den rauen Norden

Die Iberische Halbinsel zählt - erst recht nach dem Zusammenbruch des Tourismus in der Türkei - zu den beliebtesten Urlaubszielen. In den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres hat Spanien einen neuen Besucherrekord verzeichnet: Bis Ende Oktober kamen 67,5 Millionen ausländische Touristen. Die beliebtesten Ziele waren Katalonien sowie die Balearen und Kanarischen Inseln. Dagegen blieb der atlantische Norden zwischen Galizien und dem Baskenland von den ganz großen Besucherströmen weitestgehend "verschont". Für die Natur entlang der rauen Atlantikküste erweist sich das als Glücksfall, belegt durch eine Artenvielfalt, die in anderen Regionen Europas kaum mehr zu finden ist. Sie zog den Naturfilmer Hans-Peter Kuttler rund zwei Jahre in den Bann. In seiner sehr aufwendig - unter anderem mit Oktokopter für die Flugaufnahmen - produzierten zweiteiligen Naturdoku, die nun im Ersten zu sehen ist, zeichnet er das spannende Porträt eines sehr "Wilden Spaniens" abseits der sonnenverwöhnten Mittelmeerküste.

Im Kantabrischen Gebirge beispielsweise entdeckt Kuttler das Jagdverhalten von 140 Kantabrischen Braunbären. Die größte Bärenpopulation Westeuropas geht auf Beutefang entlang extrem steil abfallender Berghänge. Die zahlreichen Bäche des Gebirges fließen in den Atlantik. Der Ozean wird genau vor der Küste Spaniens von Giganten bewohnt. Pottwale sind zu sehen und sogar auch Riesenhaie, die zweitgrößten Fische der Welt.

Teil zwei der Naturdokumentation folgt am Montag, 3. April, 20.15 Uhr. Kuttler zeigt dann im "Mediterranen Süden" unter anderem den Kampf der Gänsegeier, wenn sie sich um einen Kadaver fetzen.


Andreas Schöttl
Die Dokumentation "A Singular Man" zeigt, wie aus Elton John der Weltstar wurde, der er heute ist.
Die wahre Geschichte von Deutschlands erster Bankräuberin Gisela Werler kommt ins Fernsehen: als amüsante Bonnie und Clyde-Geschichte im Zeitgeist der 60-er.
Starbesetzt und auf originelle Art unterhaltsam: Drei miteinander verwobene Filmkomödien beleuchten das Leben der "Best Ager", wenn die Kinder das Haus verlassen haben.
Spiderman rettet mal wieder die Menschen - und das süße Mädchen von nebenan. Sehenswert ist "The Amazing Spider-Man" trotzdem.
Auch wenn inzwischen einiges besser wurde, man hörte es immer noch: Die Deutschen können das einfach nicht mit dem seriellen Erzählen. Die Deutschen vielleicht nicht - aber die Österreicher schon!
In Österreich geht es gerade lustig zu. Hier entsteht ein Spielfilm der "Rosenheim-Cops", der voraussichtlich im Winter ausgestrahlt wird.
Erst wird die Kultur zerstört, dann leiden die Völker! - Ein Kulturdoku-Projekt rund um Schauspieler Hannes Jaenicke will einen engagierten Beitrag dazu leisten, dass die Geschichte nicht vergessen wird.
Der Weg in die Freiheit: A&E fokussiert sich auf das Thema Sekten. Ab 20. April, immer donnerstags, 20.15 Uhr, zeigt der Pay-TV-Sender die ...
Gerade erst hat mit Amazon der erste Streaminganbieter eine eigenproduzierte Dramaserie made in Germany an den Start gebracht, da zieht RTL ...
Russia, zero points? Schon bevor der Eurovision Song Contest überhaupt startet, scheint die russische Kandidatin vor dem Aus zu stehen. Der ...
Nach dem Hype der vergangenen Wochen konnte man beinahe damit rechnen: Wie Amazon mitteilt, war die Premiere von "You Are Wanted" die erfolgreichste ...
Die ARD-Verantwortlichen feiern einen der besten Serienstarts seit Jahren: Sage und schreibe 8,3 Millionen Zuschauer schalteten am Dienstag ...