Heute jung - morgen arm - Mo. 27.03 - ARD: 23.30 Uhr

Damoklesschwert Atersarmut

Die Autorin und Journalistin Eva Schötteldreier hat die 50 Jahre nun auch schon erreicht. Gemütlich zurücklehnen kann sie sich noch nicht. Im Gegenteil! Sie treibt die Sorge, später als Rentnerin einen gewohnten Lebensstandard nicht halten zu können. Schötteldreier ist Mutter zweier heute erwachsener Kinder. Sie hat die beiden alleine erzogen. Ihr fehlen deshalb einige Jahre bei der Einzahlung in die Rentenkassen. Wie sie bei den Recherchen für ihren Film "Heute jung - morgen arm", der sie quer durch die Republik führt, selbst feststellen musste, können diese Lücken mitunter fatale Folgen haben. Denn: Nur wer von Anfang an mit einem relativ guten Einkommen als Arbeiter oder Angestellter kontinuierlich in das System einzahlt, wird am Ende von der Rente halbwegs leben können, so die klaren Aussagen, die Sozialexperten ihr auf den Weg mitgeben.

Eine Lösung scheint gerade für viele Minijobber oder Teilzeitkräfte kaum in Sicht. Frank Hensel, der Kölner Diözesan-Caritasdirektor, meint sogar: "Die Altersarmut hängt wie ein Damoklesschwert über unserer Gesellschaft. In den kommenden 15 bis 20 Jahren wird sich das weiter verschärfen." Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ist mit ihrem Reformvorhaben gescheitert. Ihre Erkenntnis ist ebenfalls sehr ernüchternd: "Die Renten sind im Sinkflug, wir brauchen eine Haltelinie." Der Rechtsexperte Winfried Schmähl legt sich eindeutig fest: "Die gesetzliche Rente muss deutlich angehoben werden", fordert er.

Andreas Schöttl
Warum ziehen junge Deutsche für den IS in den Kampf? Der hervorragende Zweiteiler "Brüder" versucht sich an einer Antwort.
Sönke Wortmann inszenierte Charlotte Roches Bestseller "Schoßgebete" (2013) als psychologische Neurotiker-Studie mit abgeklärtem Witz und ein bisschen Sex.
Erneut zählt Sonja Zietlow ihren beliebten, weil kurzweiligen Countdown. In einer neuen Folge listet sie "Die 25 bewegendsten Geschichten weltweit".
Endlich: Mit der Serie "Dark" läuft die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion - und überzeugt als düsterer Mix aus Mystery, Zeitreise und Retro-Stil.
21.45 Uhr. Deutschland in bester "Nach dem Münster-Tatort"-Stimmung. Wenig deutete bei Anne Will auf ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Sondierungsgespräche hin. Nur eins war klar: Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung wollte niemand.
Ist es Kunst oder nur ein müder Gag? Boerne und Thiel schleppten sich durch eine seichte Kunstszene-Satire mit eingemeißelter Serienkiller-Groteske.
Seit gut 25 Jahren ist Wolfgang Bahro als Anwalt Jo Gerner bei der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei. Nun erhält er eine eigene Webserie.
Einen Tag nach der Weltpremiere des Riesen-Events "Victoria's Secret Fashion Show 2017" zeigt RTL Living das Mode-Highlight aus Shanghai im TV.
War das Leben in den 80-ern wirklich so anders als heute? Janine und Lili Kunze machen den Check.
Im Mehrteiler "Zellers Reeperbahn" spielt der 60-jährige "Tatort"-Kommissar einen abgründigen Familienvater, Nachtclubbesitzer und Künstler. Dazu komponierte und singt Tukur zahlreiche Lieder im Film.
Thomas Ebeling verlässt ProSiebenSat.1. Die Ankündigung kommt nur wenige Tage, nachdem eine umstrittene Äußerung des Managers öffentlich wurde.