Galileo Big Pictures - 50 Bilder, im entscheidenden Moment aufgenommen - Sa. 25.03 - ProSieben: 20.15 Uhr

Unter der "Regenbombe"

Beim sonst eher auf schnell, schrill und jugendlich getrimmten Sender ProSieben sind Lichtbilderabende der letzte Schrei. Aiman Abdallahs Show "Galileo Big Pictures" hat sich seit der Erstausstrahlung 2009 gut im Programm behauptet. Zweistellige Marktanteile in der jungen Zielgruppe sind die Regel. Und so darf der 52-Jährige auch weiterhin gerne das Fotoalbum öffnen.

Auch wenn sich seine Shows bei einer Sendezeit von mehr als drei Stunden durchaus in die Länge ziehen können, liefern sie doch immer wieder den ein oder anderen Aha-Effekt. Man ist als Zuschauer erstaunt über manches Phänomen, von dem man womöglich noch nie etwas gehört hatte. In Abdallahs neuer Ausgabe, " 50 Bilder, im entscheidenden Moment aufgenommen", ist das beispielsweise eine sogenannte Regenbombe. In Form einer dunklen Wolkendecke gleicht diese einem Atompilz. Das seltene Naturschauspiel war über die Bewohner von Phoenix im US-Bundesstaat Arizona hereingebrochen.

Innerhalb nur weniger Sekunden klatschte eine enorme Wassermenge mit hoher Geschwindigkeit auf eine kleine Fläche. Nach dem Aufprall breitete sich der Platzregen-Schwall mit bis zu 250 Kilometern pro Stunde aus.


Vergleichbar spektakulär geht es im Anschluss mit den "Galileo Big Pictures" weiter. Ab 23.25 Uhr sendet ProSieben eine weitere Ausgabe der Bilderparade. Die Sendung mit dem Titel "Extreme Welt" ist allerdings eine Wiederholung. Sie wurde erstmals 2015 gezeigt.


Andreas Schöttl
Die Dokumentation "A Singular Man" zeigt, wie aus Elton John der Weltstar wurde, der er heute ist.
Die wahre Geschichte von Deutschlands erster Bankräuberin Gisela Werler kommt ins Fernsehen: als amüsante Bonnie und Clyde-Geschichte im Zeitgeist der 60-er.
Starbesetzt und auf originelle Art unterhaltsam: Drei miteinander verwobene Filmkomödien beleuchten das Leben der "Best Ager", wenn die Kinder das Haus verlassen haben.
Spiderman rettet mal wieder die Menschen - und das süße Mädchen von nebenan. Sehenswert ist "The Amazing Spider-Man" trotzdem.
Auch wenn inzwischen einiges besser wurde, man hörte es immer noch: Die Deutschen können das einfach nicht mit dem seriellen Erzählen. Die Deutschen vielleicht nicht - aber die Österreicher schon!
In Österreich geht es gerade lustig zu. Hier entsteht ein Spielfilm der "Rosenheim-Cops", der voraussichtlich im Winter ausgestrahlt wird.
Erst wird die Kultur zerstört, dann leiden die Völker! - Ein Kulturdoku-Projekt rund um Schauspieler Hannes Jaenicke will einen engagierten Beitrag dazu leisten, dass die Geschichte nicht vergessen wird.
Der Weg in die Freiheit: A&E fokussiert sich auf das Thema Sekten. Ab 20. April, immer donnerstags, 20.15 Uhr, zeigt der Pay-TV-Sender die ...
Gerade erst hat mit Amazon der erste Streaminganbieter eine eigenproduzierte Dramaserie made in Germany an den Start gebracht, da zieht RTL ...
Russia, zero points? Schon bevor der Eurovision Song Contest überhaupt startet, scheint die russische Kandidatin vor dem Aus zu stehen. Der ...
Nach dem Hype der vergangenen Wochen konnte man beinahe damit rechnen: Wie Amazon mitteilt, war die Premiere von "You Are Wanted" die erfolgreichste ...
Die ARD-Verantwortlichen feiern einen der besten Serienstarts seit Jahren: Sage und schreibe 8,3 Millionen Zuschauer schalteten am Dienstag ...