Galileo Big Pictures - 50 Bilder, im entscheidenden Moment aufgenommen - Sa. 25.03 - ProSieben: 20.15 Uhr

Unter der "Regenbombe"

Beim sonst eher auf schnell, schrill und jugendlich getrimmten Sender ProSieben sind Lichtbilderabende der letzte Schrei. Aiman Abdallahs Show "Galileo Big Pictures" hat sich seit der Erstausstrahlung 2009 gut im Programm behauptet. Zweistellige Marktanteile in der jungen Zielgruppe sind die Regel. Und so darf der 52-Jährige auch weiterhin gerne das Fotoalbum öffnen.

Auch wenn sich seine Shows bei einer Sendezeit von mehr als drei Stunden durchaus in die Länge ziehen können, liefern sie doch immer wieder den ein oder anderen Aha-Effekt. Man ist als Zuschauer erstaunt über manches Phänomen, von dem man womöglich noch nie etwas gehört hatte. In Abdallahs neuer Ausgabe, " 50 Bilder, im entscheidenden Moment aufgenommen", ist das beispielsweise eine sogenannte Regenbombe. In Form einer dunklen Wolkendecke gleicht diese einem Atompilz. Das seltene Naturschauspiel war über die Bewohner von Phoenix im US-Bundesstaat Arizona hereingebrochen.

Innerhalb nur weniger Sekunden klatschte eine enorme Wassermenge mit hoher Geschwindigkeit auf eine kleine Fläche. Nach dem Aufprall breitete sich der Platzregen-Schwall mit bis zu 250 Kilometern pro Stunde aus.


Vergleichbar spektakulär geht es im Anschluss mit den "Galileo Big Pictures" weiter. Ab 23.25 Uhr sendet ProSieben eine weitere Ausgabe der Bilderparade. Die Sendung mit dem Titel "Extreme Welt" ist allerdings eine Wiederholung. Sie wurde erstmals 2015 gezeigt.


Andreas Schöttl
Die ZDF-Reportagereihe erzählt von zwei Familien, denen durch professionelle Helfer in gravierenden Notlagen geholfen wird - auf Zeit, aber vergleichsweise unbürokratisch.
Ein Kleinganove wird zum Pfarrer und emotionalen Zentrum seiner Provinzgemeinde. Das ist die Grundidee der neuen RTL-Serie "Sankt Maik". Zum Auftakt gibt's eine Doppelfolge.
Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocausts am 27. Januar zeigt ARTE fünf Dokumentarfilme von "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann.
Im Rahmen von "ZDFzeit" verwandelt Nelson Müller die Küche erneut in ein Testlabor. Diesmal auf dem Prüfstand: die Nudel.
American Football läuft bei ProSieben auch zur besten Sendezeit recht erfolgreich. Nun kann das Highlight, der Super Bowl, gerne kommen.
Radikale übernehmen die Macht in Europa, Banken werden um Milliarden geprellt und deutsche Geheimdienste fördern den Terror: Ein paar heiße Eisen, die das Erste 2018 zu TV-Filmen formt.
Die Fußball-WM 2022 in Katar böte Stoff für einen investigativen Polit-Krimi. In Köln verbrannte man das Thema als nutzlosen Mitrate-Krimi alter Schule.
Minnie Maus hat endlich einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. Geehrt wurde die Comic-Ikone von Superstar Katy Perry
Ein Meisterwerk wird zur Serie: In Wien begannen die Dreharbeiten zur Adaption von Fritz Langs "M - Eine Stadt sucht einen Mörder".
Am Freitag, 2. Februar, öffnet die Discovery-Senderfamilie, die sonst exklusiv die Pay-TV-Rechte für die Freitagsspiele hält, das Schauffenster für interessierte Fans.
Netflix nähert sich der "alten Dame" Juventus Turin: Eine Doku-Serie widmet sich der Geschichte und Gegenwart des italienischen Rekordmeisters.
Reaktorhüllen, Staudämme, Stadien: Die History-Reihe "Project Impossible" zeigt die gewagtesten Bauvorhaben der Menschheit.