Formel 1: Großer Preis von Australien - So. 26.03 - RTL: 07.00 Uhr

Mehr Verstappen, weniger Mercedes

Die Formel-1-Weltmeisterschaft geht in ihre 68. Saison. Zum Start zu beinahe noch "nachtschlafender" Zeit am Sonntagmorgen, 7 Uhr, im australischen Melbourne (der "Countdown" beginnt bereits um 6 Uhr) sind auch RTL sowie Sky wie gewohnt dabei. Der Kölner Sender ist bereits in seiner 27. Saison ohne Unterbrechung. Auf diese Zeit und vor allem Konstanz sei man sehr stolz, wie es bei RTL immer wieder heißt. Eine gewohnte Aussage vor dem Saisonstart! Diesmal allerdings mischt auch wieder mehr Zuversicht hinein in die bevorstehenden insgesamt 20 Rennen (26. März, Melbourne, bis 26. November, Abu Dhabi). Nach fallenden Quoten verzeichnete RTL zuletzt wieder mehr Zuspruch. Durchschnittlich 4,51 Millionen Zuschauer hatten die Rennen 2016 vor den Bildschirmen verfolgt. Das war mit einem Plus von 310.000 Zuschauern endlich wieder ein deutlicher Aufwärtstrend gegenüber dem Vorjahr.

Verantwortlich dafür war freilich auch die Weltmeistersaison Nico Rosbergs. Nun aber ist der deutsche Mercedes-Pilot nach seinem für alle überraschenden Rücktritt nicht mehr dabei. Für seinen Rennstall in Silber war Rosbergs Abgang ein Nackenschlag. Die übertragenden Sender jedoch sehen genau darin eine Chance.

Mit dem neuen Piloten Valtteri Bottas im Cockpit der Silberpfeile muss Mercedes sich erst noch finden. Eine zuletzt erdrückende Dominanz könnte gebrochen sein. Genau in diese durch Rosbergs Rücktritt entstandene Lücke sollen Sebastian Vettel im Ferrari und vor allem Max Verstappen im Red Bull stoßen. Der Niederländer machte in der vergangenen Saison immer wieder auf sich aufmerksam. Mal durch brillantes fahrerisches Können, mal durch halsbrecherische Rambo-Aktionen.


Unter den etablierten Formel-1-Piloten werden diese nicht gerne gesehen. Schnell formierten sich die Lager. Alle gegen Verstappen, der erst 19-jährige Heißsporn gegen den Rest der Welt. Lachender Dritter: der Zuschauer. Endlich war wieder etwas los in der ansonsten recht zahm gewordenen Formel 1.


Bei RTL hofft ein gewohntes On-Air-Team auf erneut möglichst wilde Aktionen Verstappens. Neben Moderator Florian König, den Kommentatoren Heiko Waßer und Christian Danner sowie Boxenreporter Kai Ebel wird Niki Lauda bei den meisten Rennen (13) als Experte zur Verfügung stehen. Als weiterer Experte kommt bei einigen Rennen auch Timo Glock und zum Einsatz, während Alex Hofmann Moderator Florian König wie im Vorjahr bei terminlichen Überschneidungen vertreten könnte.


Andreas Schöttl
Die Dokumentation "A Singular Man" zeigt, wie aus Elton John der Weltstar wurde, der er heute ist.
Die wahre Geschichte von Deutschlands erster Bankräuberin Gisela Werler kommt ins Fernsehen: als amüsante Bonnie und Clyde-Geschichte im Zeitgeist der 60-er.
Starbesetzt und auf originelle Art unterhaltsam: Drei miteinander verwobene Filmkomödien beleuchten das Leben der "Best Ager", wenn die Kinder das Haus verlassen haben.
Spiderman rettet mal wieder die Menschen - und das süße Mädchen von nebenan. Sehenswert ist "The Amazing Spider-Man" trotzdem.
Auch wenn inzwischen einiges besser wurde, man hörte es immer noch: Die Deutschen können das einfach nicht mit dem seriellen Erzählen. Die Deutschen vielleicht nicht - aber die Österreicher schon!
In Österreich geht es gerade lustig zu. Hier entsteht ein Spielfilm der "Rosenheim-Cops", der voraussichtlich im Winter ausgestrahlt wird.
Erst wird die Kultur zerstört, dann leiden die Völker! - Ein Kulturdoku-Projekt rund um Schauspieler Hannes Jaenicke will einen engagierten Beitrag dazu leisten, dass die Geschichte nicht vergessen wird.
Der Weg in die Freiheit: A&E fokussiert sich auf das Thema Sekten. Ab 20. April, immer donnerstags, 20.15 Uhr, zeigt der Pay-TV-Sender die ...
Gerade erst hat mit Amazon der erste Streaminganbieter eine eigenproduzierte Dramaserie made in Germany an den Start gebracht, da zieht RTL ...
Russia, zero points? Schon bevor der Eurovision Song Contest überhaupt startet, scheint die russische Kandidatin vor dem Aus zu stehen. Der ...
Nach dem Hype der vergangenen Wochen konnte man beinahe damit rechnen: Wie Amazon mitteilt, war die Premiere von "You Are Wanted" die erfolgreichste ...
Die ARD-Verantwortlichen feiern einen der besten Serienstarts seit Jahren: Sage und schreibe 8,3 Millionen Zuschauer schalteten am Dienstag ...