Der Kriminalist: Der verlorene Sohn (Neue Folgen:) - Fr. 21.04 - ZDF: 20.15 Uhr

Rückkehr des Opferverstehers

Gerade wurde Florian Friedland (Lucas Reiber) aus dem Gefängnis entlassen, da wird der jugendliche Delinquent von einem Auto über den Haufen gefahren. Dass es Mord und kein Unfall mit Fahrerflucht war, weiß "Kriminalist" Bruno Schumann (Christian Berkel), der die Familie schon länger begleitet. Florians Vater Kurt (Jürgen Tarrach) ist ein Drogenbaron mit bürgerlicher Fassade, der seinen Sohn als Nachfolger aufbauen wollte. Hatte Florian etwa versucht, den Fängen des Vaters zu entkommen? Schumann tastet sich an die merkwürdige Familie, die noch einen jüngeren Sohn hat, heran. Sogar eine Einladung zum Essen schlägt er nicht aus. Fünf neue Folgen von "Der Kriminalist" zeigt das ZDF am Freitagabend.

Seit Dezember 2006 findet sich der quotenstarke Freitagskrimi im Programm des Zweiten, mittlerweile ist man bei Staffel zwölf angelangt. Blickt man zurück, kann der klassisch gedachte 60-Minuten-Krimi neben seinem charismatischen Hauptdarsteller auch auf prominente Assistenten zurückblicken. Den Anfang machten vor gut zehn Jahren Anna Schudt, heute "Tatort"-Kommissarin in Dortmund und der mittlerweile verstorbenen "besondere" Schauspieler Frank Giering. Stefanie Japp (Staffel zwei und drei), Maya Bothe (Staffel vier bis acht) und Janek Rieke (Staffel fünf bis elf) gehören auch zu den Ehemaligen. Aktuell ermittelt Viktimologe Schumann - eine kriminalistische Fachkraft, die sich vor allem mit der Opferforschung beschäftigt - mit Anna Blomeier und Timo Jacobs an seiner Seite.

Eric Leimann
TTIP, Lobbyismus und die Allmacht der Konzerne, dazu die Zukunft des Journalismus: Der Event-Thriller mit Stars wie Nina Kunzendorf, Katja Riemann und Anke Engelke ist ambitioniert, aber auch überfrachtet.
In der zweiten Ausgabe der 50-Jahre-Farbfernsehen-Showreihe widmen sich die Moderatoren Johannes B. Kerner und Steven Gätjen den großen Spaßmachern der deutschen Unterhaltungsbranche.
"Die Kochprofis" und der "Frauentausch" bestreiten bei RTL II Spezialsendungen. Beide Formate widmen sich der Ausrichtung von möglichst tollen Hochzeitsfeiern.
Ein Countdown geht eigentlich immer: ProSieben hat die "Größten Live-Momente" auserkoren.
Die Entsorgung radioaktiver Abfälle polarisiert einen Ort: ARTE zeigt die deutsch-französische Atomenergie-Komödie "Das gespaltene Dorf" in der Wiederholung.
Ein Jahr lang mussten sich Fans der Netflix-Serie "Narcos" gedulden, am Freitag, 1. September, startet nun endlich die dritte Staffel - allerdings ohne den bisherigen Protagonisten.
Wenn sogar der "Tatort" ausfällt, dann muss etwas wirklich Wichtiges geschehen. Ob das "TV-Duell" der Kanzlerkandidaten diesen Anspruch erfüllt?
Zwei Jahre nach ihrem Interview mit LeFloid wagte sich Angela Merkel wieder vor die YouTube-Kameras. Im Gespräch mit vier jungen YouTubern machte sie Werbung für ihre Politik - und führte eine 21-jährige Modebloggerin vor.
36 Jahre nach seiner Erstaufführung zeigt Tele 5 einen der umstrittensten Horrorfilme aller Zeiten.
Sie ist friedlich eingeschlafen: Im Alter von 97 Jahren verstarb die Schauspielerin und Sängerin Margot Hielscher.
Das ZDF will mit einem neuen Polit-Magazin "konstruktiven" Journalismus bieten. Was ist unter dem Schlagwort zu verstehen?
"Bourne"-Regisseur Paul Greengrass plant einen Film über den norwegischen Massenmörder Anders Breivik. Sein Fingerspitzengefühl beim Verfilmen realer Tragödien hat der Regisseur schon mehrfach unter Beweis gestellt.
Die dritte und finale Staffel der bisher beim ZDF ausgestrahlten britischen Ausnahme-Krimiserie ist nur im Pay-TV zu sehen.