Die beste Show der Welt - Sa. 22.04 - ProSieben: 20.15 Uhr

Zuletzt ein Dämpfer

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind die wohl wichtigsten Sendergesichter von ProSieben. Und sie sind vor allem Stars fürs junge Publikum. Umso bitterer ist es für die beiden, dass sie gerade in ihrer Zielgruppe zuletzt nicht mehr ganz so gut angekommen sind. Ihre Sendung "Die beste Show der Welt", immerhin ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis, stolperte bei einer letzten Ausstrahlung im Februar. Mit nur 1,19 Millionen Zuschauern war sie die bislang schwächste. Beim jungen Publikum verpassten Joko und Klaas sogar die Millionen-Marke. Das liegt wohl auch daran, dass sich der Wettstreit um ein vermeintlich bestes TV-Format mitunter sehr in die Länge zieht. Auch die letzte, dritte Sendung war erst deutlich nach Mitternacht beendet. Nun darf also gerne alles wieder etwas besser werden.

Als Sieger um die beste Show-Idee ging zuletzt Joko hervor - zum nun insgesamt dritten Mal. Er gewann die Gunst des Studiopublikums, das per Fernbedienung über Zuspruch oder eben Ablehnung entscheidet, mit seiner Version von "Let's Dance". Das Promi-Tanzen fand bei ihm nicht auf dem Parkett, sondern auf Eis statt. Die Choreografin Nikeata Thompson und der Musical-"Tarzan" Alexander Klaws bewerteten Paartänze, die Ex-"Bachelor" Paul Janke, Palina Rojinski und Klaas auf einer Eisfläche ablieferten.

Klaas konnte dieser Show-Persiflage des RTL-Formats nicht ausreichend Kraft entgegensetzen. Auch wenn er mit dem ehemaligen Profikämpfer Herman The German, "Kasalla"-Kicker Thosten Legat und Rock-Rüpel Evil Jared vs. "Spargel" Joko bei einem "World Promi Wrestling" genug Muskelmasse aufbot.


Andreas Schöttl
Warum ziehen junge Deutsche für den IS in den Kampf? Der hervorragende Zweiteiler "Brüder" versucht sich an einer Antwort.
Sönke Wortmann inszenierte Charlotte Roches Bestseller "Schoßgebete" (2013) als psychologische Neurotiker-Studie mit abgeklärtem Witz und ein bisschen Sex.
Erneut zählt Sonja Zietlow ihren beliebten, weil kurzweiligen Countdown. In einer neuen Folge listet sie "Die 25 bewegendsten Geschichten weltweit".
Endlich: Mit der Serie "Dark" läuft die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion - und überzeugt als düsterer Mix aus Mystery, Zeitreise und Retro-Stil.
21.45 Uhr. Deutschland in bester "Nach dem Münster-Tatort"-Stimmung. Wenig deutete bei Anne Will auf ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Sondierungsgespräche hin. Nur eins war klar: Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung wollte niemand.
Ist es Kunst oder nur ein müder Gag? Boerne und Thiel schleppten sich durch eine seichte Kunstszene-Satire mit eingemeißelter Serienkiller-Groteske.
Seit gut 25 Jahren ist Wolfgang Bahro als Anwalt Jo Gerner bei der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei. Nun erhält er eine eigene Webserie.
Einen Tag nach der Weltpremiere des Riesen-Events "Victoria's Secret Fashion Show 2017" zeigt RTL Living das Mode-Highlight aus Shanghai im TV.
War das Leben in den 80-ern wirklich so anders als heute? Janine und Lili Kunze machen den Check.
Im Mehrteiler "Zellers Reeperbahn" spielt der 60-jährige "Tatort"-Kommissar einen abgründigen Familienvater, Nachtclubbesitzer und Künstler. Dazu komponierte und singt Tukur zahlreiche Lieder im Film.
Thomas Ebeling verlässt ProSiebenSat.1. Die Ankündigung kommt nur wenige Tage, nachdem eine umstrittene Äußerung des Managers öffentlich wurde.