Schwiegertochter gesucht - Die neuen Söhne - So. 23.04 - RTL: 19.05 Uhr

Beate ist dabei

Mit ihrer Kuppelshow "Schwiegertochter gesucht" lief es für Vera Int-Veen zuletzt nicht mehr ganz so gut. Auch im Zuge der legendären "Verafake"-Aktion, mit der Jan Böhmermann die Glaubwürdigkeit der Produktion massiv bloßstellte, verlor die Reihe an Zuschauerzuspruch. Ende vergangenen Jahres hatte es die zehnte Staffel nur noch auf knapp mehr als 14 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer gebracht. Zuvor waren es noch mehr als 16 Prozent gewesen. "Bei der Produktion einer Folge von 'Schwiegertochter gesucht' sind Fehler im Bereich der redaktionellen Sorgfaltspflicht gemacht worden", erklärte RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger damals. Und nun? Die Produktionsfirma Warner bleibt weiter mit dem Format betreut, die Umsetzung einer neuen Staffel wurde lediglich einem anderen Team übergeben.

Wie ehrlich diese mit einer Kandidatenauswahl umgeht, ist nun zu sehen. Int-Veen stellt zunächst in einer neuen Folge die kommenden Söhne vor. Hoffnungsvolle Junggesellen erklären mit der Unterstützung ihrer Eltern, was sie sich von einer möglichen Beziehung erwarten. Gleichzeitig soll die Sendung gerade Damen dazu animieren, sich für ein mögliches Kennenlernen mit den Herren zu bewerben.

Neben der Vorstellung neuer Schwiegersöhne besucht Int-Veen zudem eine Bekannte. Beate Fischer wird zum ersten Mal alleine in dem Format zu sehen sein. Erst im Januar musste die 34-Jährige einen schmerzlichen Verlust hinnehmen. Ihre Mutter Irene verstarb überraschend. Bei einem ersten Wiedersehen mit Int-Veen vor Kameras erzählt sie, was sich in ihrem Leben seitdem verändert hat.


Ob Beate dann auch in den regulären Folgen wieder auf einem Partner hoffen wird, ist indes noch offen. RTL zeigt die elfte Staffel von "Schwiegertochter gesucht" voraussichtlich im Herbst dieses Jahres.


Andreas Schöttl
TTIP, Lobbyismus und die Allmacht der Konzerne, dazu die Zukunft des Journalismus: Der Event-Thriller mit Stars wie Nina Kunzendorf, Katja Riemann und Anke Engelke ist ambitioniert, aber auch überfrachtet.
In der zweiten Ausgabe der 50-Jahre-Farbfernsehen-Showreihe widmen sich die Moderatoren Johannes B. Kerner und Steven Gätjen den großen Spaßmachern der deutschen Unterhaltungsbranche.
"Die Kochprofis" und der "Frauentausch" bestreiten bei RTL II Spezialsendungen. Beide Formate widmen sich der Ausrichtung von möglichst tollen Hochzeitsfeiern.
Ein Countdown geht eigentlich immer: ProSieben hat die "Größten Live-Momente" auserkoren.
Die Entsorgung radioaktiver Abfälle polarisiert einen Ort: ARTE zeigt die deutsch-französische Atomenergie-Komödie "Das gespaltene Dorf" in der Wiederholung.
Ein Jahr lang mussten sich Fans der Netflix-Serie "Narcos" gedulden, am Freitag, 1. September, startet nun endlich die dritte Staffel - allerdings ohne den bisherigen Protagonisten.
Wenn sogar der "Tatort" ausfällt, dann muss etwas wirklich Wichtiges geschehen. Ob das "TV-Duell" der Kanzlerkandidaten diesen Anspruch erfüllt?
Zwei Jahre nach ihrem Interview mit LeFloid wagte sich Angela Merkel wieder vor die YouTube-Kameras. Im Gespräch mit vier jungen YouTubern machte sie Werbung für ihre Politik - und führte eine 21-jährige Modebloggerin vor.
36 Jahre nach seiner Erstaufführung zeigt Tele 5 einen der umstrittensten Horrorfilme aller Zeiten.
Sie ist friedlich eingeschlafen: Im Alter von 97 Jahren verstarb die Schauspielerin und Sängerin Margot Hielscher.
Das ZDF will mit einem neuen Polit-Magazin "konstruktiven" Journalismus bieten. Was ist unter dem Schlagwort zu verstehen?
"Bourne"-Regisseur Paul Greengrass plant einen Film über den norwegischen Massenmörder Anders Breivik. Sein Fingerspitzengefühl beim Verfilmen realer Tragödien hat der Regisseur schon mehrfach unter Beweis gestellt.
Die dritte und finale Staffel der bisher beim ZDF ausgestrahlten britischen Ausnahme-Krimiserie ist nur im Pay-TV zu sehen.