Wirt sucht Liebe (Neue Reihe:) - Mo. 24.04 - RTL II: 20.15 Uhr

Konkurrentin für Inka Bause

Wenn es in einem geregelten Tagesablauf schon nicht einfach ist, einen Partner zu finden, fällt dies in Berufen mit abweichenden Arbeitszeiten ungleich schwerer. Der Bauer beispielsweise kann kaum die Muße, um ein romantisches Dinner genießen. Ein ähnliches "Schicksal" ereilt den Gastronom, der seinen Laden am Laufen halten muss, während andere in vielleicht eben diesem gerade flirten. Genau um diese Menschen "kümmert" sich die neue RTL-II-Kuppelparade "Wirt sucht Liebe". Womöglich erreicht sie sogar einen ähnlichen Kult wie "Bauer sucht Frau" bei RTL. Die Zutaten sind gegeben.

Das neue RTL-II-Format lockt zunächst mit einem sehr bekannten Namen als "Kupplerin". Brigitte Nielsen hatte als Model und als Schauspielerin in einem "Rocky"-Film (1985) sowie als kurzzeitige Ehefrau von Sylvester Stallone (1985-1987) zumindest vorübergehend Weltruf. Vor allem als "Dschungelkönigin" (2012) ist sie nun dem deutschen Trash-TV-Publikum in Erinnerung.

Die Dänin begleitet den Wirt mit unchristlichen Arbeitszeiten bei der Suche nach einer passenden Partnerin. Die fünf Single-Kandidaten wurden in einer Auftaktsendung, die im vergangenen August bereits zu sehen war, vorgestellt. Der bayerische Jungwirt Sebastian aus dem Allgäu, Mietkoch Markus, der kölsche Italiener Angelo, Biker-Fan Alfred und Hotelier Georg hatten in der Zwischenzeit die Gelegenheit, sich aus den Bewerberinnen eine mögliche Herzdame auszusuchen.


Wie auch bei "Bauer such Frau" verbringt diese in sechs geplanten Folgen nun einige Tage mit ihrem Wirt, es ist sozusagen ihre "Kneipen-Woche". Dabei müssen die Frauen nicht nur das Herz der Männer erobern, sondern auch ihre Talente hinter der Theke unter Beweis stellen.


Im Anschluss an eine erste Kuppelei bleibt RTL II einer Liebe treu. Der Münchner Sender zeigt ab 21.35 Uhr neue Folgen von "Traumfrau gesucht". Darin haben Männer wie der angebliche Frauenflüsterer Walther, "Jungfrau" Manuel oder Alexander die Hoffnung auf eine Partnerschaft noch immer nicht aufgegeben. Fündig wollen sie werden unter anderem bei einer Rumänin, in Brasilien oder in St. Petersburg.


Andreas Schöttl
Die ZDF-Reportagereihe erzählt von zwei Familien, denen durch professionelle Helfer in gravierenden Notlagen geholfen wird - auf Zeit, aber vergleichsweise unbürokratisch.
Ein Kleinganove wird zum Pfarrer und emotionalen Zentrum seiner Provinzgemeinde. Das ist die Grundidee der neuen RTL-Serie "Sankt Maik". Zum Auftakt gibt's eine Doppelfolge.
Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocausts am 27. Januar zeigt ARTE fünf Dokumentarfilme von "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann.
Im Rahmen von "ZDFzeit" verwandelt Nelson Müller die Küche erneut in ein Testlabor. Diesmal auf dem Prüfstand: die Nudel.
American Football läuft bei ProSieben auch zur besten Sendezeit recht erfolgreich. Nun kann das Highlight, der Super Bowl, gerne kommen.
Radikale übernehmen die Macht in Europa, Banken werden um Milliarden geprellt und deutsche Geheimdienste fördern den Terror: Ein paar heiße Eisen, die das Erste 2018 zu TV-Filmen formt.
Die Fußball-WM 2022 in Katar böte Stoff für einen investigativen Polit-Krimi. In Köln verbrannte man das Thema als nutzlosen Mitrate-Krimi alter Schule.
Minnie Maus hat endlich einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. Geehrt wurde die Comic-Ikone von Superstar Katy Perry
Ein Meisterwerk wird zur Serie: In Wien begannen die Dreharbeiten zur Adaption von Fritz Langs "M - Eine Stadt sucht einen Mörder".
Am Freitag, 2. Februar, öffnet die Discovery-Senderfamilie, die sonst exklusiv die Pay-TV-Rechte für die Freitagsspiele hält, das Schauffenster für interessierte Fans.
Netflix nähert sich der "alten Dame" Juventus Turin: Eine Doku-Serie widmet sich der Geschichte und Gegenwart des italienischen Rekordmeisters.
Reaktorhüllen, Staudämme, Stadien: Die History-Reihe "Project Impossible" zeigt die gewagtesten Bauvorhaben der Menschheit.