Therapie unter Tannen - Do. 27.04 - 3sat: 20.15 Uhr

Umarme den Baum

Schon gewusst? Deutschland hält den grünen Rekord innerhalb der Europäischen Union mit mehr als elf Millionen Hektar Waldfläche. Nicht Frankreich hat mehr Bäume, nicht Griechenland und die Italiener auch nicht. Nein, hierzulande könnte der Bewohner beinahe überall ungehindert und irgendwie gleich aus der Haustür heraus in den Wald spazieren, heißt es. Nur aber: Das macht so gut wie kaum jemand. Oder jedenfalls tun es viel zu wenige. Dabei sei der Wald ein echter Gesundheits-Turbo, wie beispielsweise die Nippon Medical School in Tokio wissenschaftlich belegt haben will. In Japan sollen die Menschen traditionell ein enges Verhältnis zum Wald pflegen. Waldluftessenzen gelten dort als natürlicher Heiltrank, und der Mediziner Dr. Qing Li in groß angelegten Studien heraus, dass die Kraft der Bäume wirksam vor Krebs schützen kann. Die erstmals ausgestrahlte 3sat-Dokumentiation "Therapie unter Tannen" von Klaus Kastenholz zeigt diese erstaunlichen Erkenntnisse über die therapeutischen Wirkkräfte der Bäume nun auf.

Im Anschluss an die Wissenschafts-Doku am Donnerstagabend diskutiert Moderator Gert Scobel wie gewohnt mit scheinbar ausgemachten Experten aus Psychologie, Soziologie und Medizin über ein vergleichbares Thema. Diesmal allerdings ruft er beinahe hinaus in die Bäume. Sein Titel ab 21 Uhr: "Hilf uns Wald".

Andreas Schöttl
Fast zu diskret, um charmant und aussagekräftig zu sein, begleitet "1001 Gramm" eine attraktive Eichamt-Mitarbeiterin auf Dienstreise nach Paris.
"Männer im Wasser" schwimmen gegen ihre Ausgrenzung.
Rudi Cerne bittet im ZDF-Fahndungsklassiker "Aktenzeichen XY ... ungelöst" erneut um Mithilfe.
Das ZDF mutet seinen Zuschauern so einiges zu: Gut, dass es Reihen wie diese hier gibt ...
Eine aufwendig produzierte WDR-Dokumentation zeigt die mitunter brandgefährlichen Einsätze der Männer der Zentralen Feuer- und Rettungswache 2 in Gelsenkirchen. Bis zu 20 Kameras liefen gleichzeitig an den Drehorten mit.
"Intensiv und dynamisch" sei sein Alltag, erklärt Sascha Schwingel. Kauft man ihm sofort ab: Der ehemalige teamWorx-Produzent verantwortet als Redaktionsleiter der ARD-Tochter Degeto rund 100 Filmproduktionen im Jahr. Im Interview spricht er vor allem über die Krimiflut im deutschen TV.
Beziehungsstatus: Es ist kompliziert. Sehr kompliziert. Harald Krassnitzers tragikomischer Jubiläums-"Tatort" handelt von Missbrauch und Mobbing an der Wiener Polizeischule - und von der kollektiven Vereinsamung der Menschen.
"Sherlock" kehrt an Pfingsten mit neuen Folgen ins deutsche Fernsehen zurück.
Ein Duell statt zwei und vier Moderatoren: Der Sendetermin für das Kanzlerduell steht.
Die Sky-Hochglanzproduktion "Riviera", die von der Frau eines reichen Kunstsammlers handelt, startet im Juni.
Hässlich, unhandlich, aber bahnbrechend: Der Kultrechner Amiga schrieb Technikgeschichte.
In der neuen Sky-Eigenproduktion "Miss Wildcard - Beauties undercover" reisen vier Promis in verdeckter Mission zu diversen Miss-Wahlen.