Therapie unter Tannen - Do. 27.04 - 3sat: 20.15 Uhr

Umarme den Baum

Schon gewusst? Deutschland hält den grünen Rekord innerhalb der Europäischen Union mit mehr als elf Millionen Hektar Waldfläche. Nicht Frankreich hat mehr Bäume, nicht Griechenland und die Italiener auch nicht. Nein, hierzulande könnte der Bewohner beinahe überall ungehindert und irgendwie gleich aus der Haustür heraus in den Wald spazieren, heißt es. Nur aber: Das macht so gut wie kaum jemand. Oder jedenfalls tun es viel zu wenige. Dabei sei der Wald ein echter Gesundheits-Turbo, wie beispielsweise die Nippon Medical School in Tokio wissenschaftlich belegt haben will. In Japan sollen die Menschen traditionell ein enges Verhältnis zum Wald pflegen. Waldluftessenzen gelten dort als natürlicher Heiltrank, und der Mediziner Dr. Qing Li in groß angelegten Studien heraus, dass die Kraft der Bäume wirksam vor Krebs schützen kann. Die erstmals ausgestrahlte 3sat-Dokumentiation "Therapie unter Tannen" von Klaus Kastenholz zeigt diese erstaunlichen Erkenntnisse über die therapeutischen Wirkkräfte der Bäume nun auf.

Im Anschluss an die Wissenschafts-Doku am Donnerstagabend diskutiert Moderator Gert Scobel wie gewohnt mit scheinbar ausgemachten Experten aus Psychologie, Soziologie und Medizin über ein vergleichbares Thema. Diesmal allerdings ruft er beinahe hinaus in die Bäume. Sein Titel ab 21 Uhr: "Hilf uns Wald".

Andreas Schöttl
Die grandiose Judy Dench gönnt sich als "Philomena" die humorvolle Gelassenheit, der katholischen Kirche eine himmelschreiende Ungerechtigkeit zu vergeben.
Ihr Ziel ist Leben zu retten. Wie vehement der Job des Notfallsanitäters allerdings an die Substanz geht, zeigt der Film von Petra Cyrus, der nun im Rahmen von "37°" im Zweiten zu sehen ist.
Eine neue ZDF-Reihe blickt auf "Deutschlands große Clans". Zum Auftakt steht die Geschichte der Aldi-Discounter auf dem Lehrplan.
Der Dokumentarfilm "Geiselnahme - Das große Geschäft" blickt auf ein einträgliches Business: An den weltweit rund 30.000 Entführungen verdienen nicht nur die Kidnapper.
Die Romantic-Comedy "Love is in the Air" überzeugt nicht unbedingt mit Tiefgang, dafür viel mehr mit berührenden Liebesszenen und der Garantie auf ein Happy-End.
Statt abendlicher Feier gibt es bei diesem Geburtstag wohl eher Brunch mit Prickelbrause: Das "SAT.1-Frühstücksfernsehen" wird 30 Jahre alt.
Die Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" spricht erneut ein Tabu-Thema an. Dieses Mal verfolgen die Zuschauer häusliche Gewalt in einer Familie.
Jane Fonda und Robert Redford gehen in der Netflix-Produktion "Unsere Seelen bei Nacht" ein ungewöhnliches Arrangement ein, das bald Kritik erntet.
Ein halbes Jahr nach der Premiere im Pay-TV zeigt ZDFneo die hochgelobte Serie "4 Blocks". Eine Fortsetzung ist derweil in Arbeit.
Am 14. Oktober eröffnet das Münchner Gärtnerplatztheater nach jahrelanger Sanierung neu. Das BR-Fernsehen feiert mit.
Kim, Kourtney und Co. gewähren in "Keeping Up With The Kardashians" Einblicke in ihren glamourösen Großfamilien-Alltag. Ab 9. Oktober gibt's auf E! Entertainment bereits die 14. Staffel der US-Reality-Show zu sehen.
Vor 70 Jahren sollte das strategische wichtige Helgoland vom britischen Militär in die Luft gesprengt werden. Ein Doku-Drama am Tag der Deutschen Einheit erzählt von der heute weitgehend vergessenen "Operation Big Bang".
Die Wahl ist schon gelaufen - zumindest bei den WDR-Verantwortlichen: Die haben für die Folge vom Wahlsonntag am 24. September verschiedene "Lindenstraßen"-Fassungen produzieren lassen.