Mit dem Feuer der Begierde - Fr. 19.05 - ARTE: 21.45 Uhr

Kreischen und umfallen

Es kam spätestens in den 1960er-Jahren. Zu dieser Zeit wurde hemmungsloses Fan-Sein als Beatlemania bezeichnet. Junge Mädchen kreischten so laut, dass es in den Ohren schmerzte. Und sie fielen reihenweise in Ohnmacht, nur weil vier englische Jungs ziemlich hübsch aussahen und auf einer Bühne gut gemachte Lieder sangen. An dem Phänomen hat sich seitdem nichts geändert. Nicht nur die legendären Beatles wurden bekreischt. Auch Michael Jackson, in Deutschland Tokio Hotel, Take That und weitere Boybands seit den 1990er-Jahren. Aber auch eine Stripper-Garde wie die Chippendales hatte eine sehr laute Anhängerschaft, wenn auch eine etwas ältere. Wissenschaftler aus Chicago, Bordeaux und Dortmund hatten also ausreichend Anschauungsmaterial für ein Forschungsobjekt "Fan". Der Film von Maxime Donzel, den ARTE nun erstmals zeigt" rollt die Geschichte des Fan-Daseins von hinten auf. Zu sehen sind teilweise befremdlich anmutenden Schwarz-weiß-Aufnahmen, die zeigen, wie womöglich die eigene Mutter hysterisch kreischend in eine Ohnmacht gefallen ist. Gleichzeitig erklärt er, wie befreiend für eine eigene Entwicklung der Persönlichkeit die absolute Zuneigung für ein womöglich nie erreichbares Ideal der Sehnsucht doch sein kann.

Andreas Schöttl
Neue Millionäre braucht das Land: Günther Jauch kehrt mit neuen Folgen von "Wer wird Millionär?" aus der Sommerpause zurück.
In der neuen US-Crime -Serie "Bull" sagt ein Psychologe voraus, wie Geschworene sich entscheiden werden. Hauptdarsteller der Reihe ist Ex-"Navy CIS"-Star Michael Weatherly.
Ein junger Brite befragte Prominente wie Julian Assange und Jude Law. Herausgekommen ist ein beeindruckendes Doku-Format über die Meinungsfreiheit, die 3sat nun in einer Erstausstrahlung zeigt.
RTL fragt wieder nach der "Angst vor den neuen Nachbarn: Wie viel Zuwanderung kann eine Stadt vertragen?" im Bonner Stadtteil Bad Godesberg - aus Perspektive der Deutschen und der Flüchtlinge.
In seiner in jeder Hinsicht reizvollen Gesellschaftsposse lässt David O. Russell die Moral den Bach runtergehen.
Live diskutieren in der ARD-Sendung "Überzeugt uns! Der Politikercheck" Spitzenpolitiker mit Jungwählern. Moderiert von Ingo Zamperoni und Ronja von Rönne.
Wer steht auf welcher Seite, wem kann man trauen, und wem nicht? - Das ist die Frage in diesem Film, der RAF-Aussteiger, die Stasi und den BND kurz vor dem Ende der DDR zusammenführt.
Wenn sogar der "Tatort" ausfällt, dann muss etwas wirklich Wichtiges geschehen. Ob das "TV-Duell" der Kanzlerkandidaten diesen Anspruch erfüllt?
Zwei Jahre nach ihrem Interview mit LeFloid wagte sich Angela Merkel wieder vor die YouTube-Kameras. Im Gespräch mit vier jungen YouTubern machte sie Werbung für ihre Politik - und führte eine 21-jährige Modebloggerin vor.
Warum und wie wird man eingentlich Schauspieler? Die Schauspiel-Studentin Jochanah Mahnke, die bereits eine größere "Tatort"-Rolle hatte, verrät ihre Sicht der Dinge.
Die dritte und finale Staffel der bisher beim ZDF ausgestrahlten britischen Ausnahme-Krimiserie ist nur im Pay-TV zu sehen.
Am 21. August herrscht in den USA eine totale Sonnenfinsternis: Wer das Spektakel nicht vor Ort sehen kann, darf es in der Liveübertragung und im Stream von N24 verfolgen.
Nach einer spannenden ersten Staffel erhält die Netflix-Eigenproduktion "Ozark" eine zweite Staffel. In zehn neue Folgen wird der Thriller-Erfolg weitererzählt.
Die beliebteste US-Horror-Serie geht in die siebte Runde: "American Horror Story: Cult" läuft ab 9. November auf Fox Channel.
Gute Serien schaden der Gesundheit. Vor allem, wenn man sie am Stück verfolgt. Das haben amerikanische Schlafforscher nun herausgefunden.