Mit dem Feuer der Begierde - Fr. 19.05 - ARTE: 21.45 Uhr

Kreischen und umfallen

Es kam spätestens in den 1960er-Jahren. Zu dieser Zeit wurde hemmungsloses Fan-Sein als Beatlemania bezeichnet. Junge Mädchen kreischten so laut, dass es in den Ohren schmerzte. Und sie fielen reihenweise in Ohnmacht, nur weil vier englische Jungs ziemlich hübsch aussahen und auf einer Bühne gut gemachte Lieder sangen. An dem Phänomen hat sich seitdem nichts geändert. Nicht nur die legendären Beatles wurden bekreischt. Auch Michael Jackson, in Deutschland Tokio Hotel, Take That und weitere Boybands seit den 1990er-Jahren. Aber auch eine Stripper-Garde wie die Chippendales hatte eine sehr laute Anhängerschaft, wenn auch eine etwas ältere. Wissenschaftler aus Chicago, Bordeaux und Dortmund hatten also ausreichend Anschauungsmaterial für ein Forschungsobjekt "Fan". Der Film von Maxime Donzel, den ARTE nun erstmals zeigt" rollt die Geschichte des Fan-Daseins von hinten auf. Zu sehen sind teilweise befremdlich anmutenden Schwarz-weiß-Aufnahmen, die zeigen, wie womöglich die eigene Mutter hysterisch kreischend in eine Ohnmacht gefallen ist. Gleichzeitig erklärt er, wie befreiend für eine eigene Entwicklung der Persönlichkeit die absolute Zuneigung für ein womöglich nie erreichbares Ideal der Sehnsucht doch sein kann.

Andreas Schöttl
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.