In der Schusslinie - Mo. 22.05 - ZDF: 22.15 Uhr

Mörderische Werbetour

Der Mercedes G63 AMG 6x6 ist wahrscheinlich selbst in Stuttgart nur wenigen Menschen ein Begriff. Im Thriller "In der Schusslinie" (2014) wird der protzige SUV-Exot nun von allen Seiten vorgestellt. Regisseur Jean-Bapiste Léonetti inszeniert den Film, den das ZDF nun als Free-TV-Premiere zeigt, als dreiste Dauerwerbesendung rund um den dreiachsigen Super-Geländewagen. Nebenbei erzählt er mit Co-Produzent Michael Douglas in der Hauptrolle auch noch einen Überlebenskampf in der US-amerikanischen Mojave-Wüste.

Der skrupellose Geschäftsmann und Großwildjäger John Madec (Douglas) hat sich für ein paar Scheine eine Sondergenehmigung geholt, um in der Wüste ein seltenes Schaf für seine Trophäensammlung zu schießen. Der einheimische Fährtenleser Ben (Jeremy Irvine) soll ihm helfen, das Tier aufzuspüren. Im Übereifer knallt Madec jedoch statt eines Bockes einen Mann ab. Und weil Ben sich weigert, die Sache zu vertuschen, nimmt Madec bald auch ihn ins Visier.

John Fasnaugh
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.