ZDFzeit: Die Tricks der Gesundheitsbranche - Di. 23.05 - ZDF: 20.25 Uhr

Lieber Arzt und Apotheker fragen!

"Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker": Es ist ein gesetzlich vorgeschriebener Zusatz in der Fernsehwerbung, den jedoch kaum mehr jemand wirklich beachtet. Die neue ZDF-Dokumentation "ZDFzeit: Die Tricks der Gesundheitsbranche" nimmt ihn wörtlich. Filmemacher Johannes von Kalckreuth hat dabei vor allem die frei verkäuflichen Produkte im Angebot von Apotheken und Drogeriemärkten im Visier. Mit diesen Präparaten macht die Gesundheitsbranche jährlich Milliardenumsätze. Doch oft ist nicht ganz klar, ob die plakativen Werbebotschaften der Anbieter auch wirklich halten, was sie versprechen.

So stecken hinter vielen Produkten - etwa den beliebten "Wärmepflastern", die angeblich gegen Muskelschmerzen wirken sollen - clevere Tricks aus Chemie und Biologie. Tatsächlich wärmen diese Pflaster nämlich gar nicht. Sie erzeugen durch Chili-Extrakt auf der Haut lediglich eine Illusion von Hitze. Helfen sie deswegen trotzdem? Die Dokumentation geht derlei Fragen auf den Grund.

Rupert Sommer
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.