Sing meinen Song - Das Tauschkonzert (Neue Folgen:) - Di. 23.05 - VOX: 20.15 Uhr

Mark Forster in Südafrika

Auch wenn sich Gastgeber Xavier Naidoo von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" verabschiedete, eine der größten Formatüberraschungen im deutschen Fernsehen der letzten Jahre könnte auch ohne ihn erfolgreich weitergehen. Dafür dürfte schon die prominente Besetzung mit ESC-Siegerin Lena Meyer-Landrut, Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß, Reggae-Ass Gentleman, Rap-Urvater Moses Pelham, 90er-Teenieschwarm Michael Patrick Kelly und Mark Forster sorgen. Forsters Songs, so das Prinzip dieser Staffel-Auftaktsendung, werden von den anderen Sängern im Garten einer intim-malerischen südafrikanischen Lodge gecovert. Dabei spielt die ausgezeichnete Live-Band der Show eine wichtige Rolle. Im Anschluss (22.05 Uhr) folgen "Die Mark-Forster-Story" sowie eine neue Ausgabe der Doku "Meylensteine" mit Sportfreunde Stiller (22.55 Uhr).

Mark Forster, 33, ist einer der deutschen Pop-Aufsteiger der letzten Jahre. Seinen Fußball-EM-Song "Wir sind groß" sangen schon Grundschüler auf dem Schulhof, dabei ist der Mann mit dem bürgerlichen Namen Mark Cwiertnia, dessen letztes Album "TAPE" 2016 Platz zwei der deutschen Charts erreichte, alles andere als ein Popstar vom Reißbrett.

Als Sohn einer polnischen Mutter und eines deutschen Vaters in der Pfalz geboren zog Forster als Songwriter, Pianist und Sänger nach Berlin, um es dort zu schaffen. Jahrelang spielte er als polnischer Pianist Kurt Krömers Sidekick in dessen Show, zu der Forster auch die Titelmelodie beisteuerte. Seinen Durchbruch dürfte der sympathische Jedermann mit Brille und Käppi mit dem Sido-Song "Einer dieser Steine" gefeiert haben, in dem er den Refrain sang.


Am ersten Abend der neuen Tauschkonzertrunde kommen folgende Forster-Songs zum Einsatz: Moses Pelham fet. Cassandra Steen spielen "Oh Love", Lena gibt "Nathalie", The BossHoss "Flash Mich", Stefanie Kloß "Au Revoir", Patrick Michael Kelly "Flüsterton" und Gentleman "Ich trink auf dich".


Zwischen den Songs reden die deutschen Poparbeiter über Musik und Leben. Einen echten Wettbewerb bietet "Das Tauschkonzert" nicht, auch wenn es für den "Song des Abends" früher eine Blume gab ("Wer bekommt heute die Protea?") und bei den neuen Gastgebern von The Bosshoss nun ein Banjo. "Sing meinen Song", eine gemütlich-gemächlich dahin schwappende Show mit immer wieder sehr gelungenen musikalischen Auftritten erreichte bei VOX über die letzten drei Staffeln oft Quoten-Bestwerte von zwei bis drei Millionen Zuschauern.


Mittlerweile laufen die Managements selbst erfolgreicher deutscher Popkünstler den Sendungsmachern die Redaktions-Bude ein, um ihre Schützlinge in der krediblen Show mit dem hohen Erfolgsfaktor unterzubringen. Fast alle Musiker veröffentlichen mittlerweile ein Album im Umfeld der Show, das sich weit oben in den Charts platziert. Wie sagt man so schön: eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Sender, Showprotagonisten und Zuschauer. Hat man auch nicht so oft.


Eric Leimann
Ohne Aktiengesellschaften kein Welthandel, ohne den Boom der großen Finanzmetropolen keine Aufzüge und Wolkenkratzer: Die vierteilige ARTE-Dokumentation zeichnet ein Bild der aufstrebenden Wirtschaftsmetropolen.
Diesmal werden in der Familienshow unter anderem Nico Rosberg, Katarina Witt, Fabian Hambüchen und Anatoli Karpow herausgefordert.
Weihnachten bei Familie Cooper: Alle stecken in der Krise. Keiner will darüber reden. Die Feierlaune sinkt gegen Null. Doch das Fest nimmt für jeden eine überraschende Wende.
Seit zehn Jahren erfolgreich im ZDF: "Der Kommissar und das Meer". Diesmal muss Robert Anders (Walter Sittler) den Entführer eines kleinen Mädchens finden.
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.