Dieter Bohlen - Die Mega-Show - Sa. 20.05 - RTL: 20.15 Uhr

Ein Mann und sein Sender

Nein, Dieter Bohlen hat keinen runden Geburtstag. Jugendliche 63 Jahre ist der sechsfache Vater alt, auch seine Jubiläen als TV-Juror werden vom Stammsender RTL nicht groß ins Felde geführt. Für Zahlenfixierte: 15 Jahre läuft bei RTL die Show "Deutschland sucht den Superstar", deren Format-Erfinder Simon Fuller ("Pop Idol") Bohlen "für den besten Juror weltweit" hält. Seit zehn Jahren bringt der blondierte Ostfriese zudem bei RTL "Das Supertalent" nach vorne. In "Dieter Bohlen - Die Mega-Show" feiern RTL und Bohlen also sich selbst und setzen dabei ganz auf die scheinproletarische Eloquenz der gefeierten Reizfigur. Zwischen Bohlen-Anekdoten singen Andrea Berg, Bonnie Tyler, Alexander Klaws, Pietro Lombardi, Vanessa Mai, Kay One, Prince Damian, Nino de Angelo, Beatrice Egli oder Juliette Schoppmann Songs des Fließbandproduzenten.

Wie viele Platten der studierte Betriebswirt und frühere Mitarbeiter einer großen Plattenfirma tatsächlich verkaufte, weiß man gar nicht so genau. 120 Millionen sollen es - weltweit - allein mit Modern Talking gewesen sein. Dazu kommen sechs Nummer-eins-Alben (14 Nummer-eins-Singles) von DSDS-Gewinnern und viele andere Produktionen. Insgesamt 1.000 Edelmetall-Auszeichnungen sollen die Wände des Erfolgsproduzenten schmücken, der im südlich von Hamburg in der Nähe eines schönen Golfplatzes wohnt.

Unter der Moderation Oliver Geissens sorgen die Chartshow-Produzenten I&U Entertainment für Unterhaltung, die sich durchaus Ideen beim Stammformat der Macher borgt. So wird es verschiedene Rankings geben: der erfolgreichste DSDS-Song, der erfolgreichste Modern Talking Hit, das erfolgreichste Album und so weiter. Bohlen wäre nicht er selbst, käme nicht auch noch ein Album zur Show auf den Markt. "Dieter Bohlen - Die Megahits" enthält 21 Nummer-eins-Songs des Pop-Titanen, das im Doppelpack mit einem neuen Modern Talking-Remix-Album erscheint.


Im Anschluss an die Show erinnern sich in der Doku "Die Erfolgsgeschichte Modern Talking" (0.00 Uhr) Dieter Bohlen und Thomas Anders getrennt voneinander in Interviews an ihren irren Erfolgstrip der 80-er Jahre sowie an ihr Comeback um die Jahrtausendwende. Insgesamt warten gut fünfeinhalb Stunden Bohlen-Musik an diesem Samstagabend auf den RTL-Zuseher. Wird sicher "mega"!


Eric Leimann
Die ZDF-Reportagereihe erzählt von zwei Familien, denen durch professionelle Helfer in gravierenden Notlagen geholfen wird - auf Zeit, aber vergleichsweise unbürokratisch.
Ein Kleinganove wird zum Pfarrer und emotionalen Zentrum seiner Provinzgemeinde. Das ist die Grundidee der neuen RTL-Serie "Sankt Maik". Zum Auftakt gibt's eine Doppelfolge.
Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocausts am 27. Januar zeigt ARTE fünf Dokumentarfilme von "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann.
Im Rahmen von "ZDFzeit" verwandelt Nelson Müller die Küche erneut in ein Testlabor. Diesmal auf dem Prüfstand: die Nudel.
American Football läuft bei ProSieben auch zur besten Sendezeit recht erfolgreich. Nun kann das Highlight, der Super Bowl, gerne kommen.
Radikale übernehmen die Macht in Europa, Banken werden um Milliarden geprellt und deutsche Geheimdienste fördern den Terror: Ein paar heiße Eisen, die das Erste 2018 zu TV-Filmen formt.
Die Fußball-WM 2022 in Katar böte Stoff für einen investigativen Polit-Krimi. In Köln verbrannte man das Thema als nutzlosen Mitrate-Krimi alter Schule.
Minnie Maus hat endlich einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. Geehrt wurde die Comic-Ikone von Superstar Katy Perry
Ein Meisterwerk wird zur Serie: In Wien begannen die Dreharbeiten zur Adaption von Fritz Langs "M - Eine Stadt sucht einen Mörder".
Am Freitag, 2. Februar, öffnet die Discovery-Senderfamilie, die sonst exklusiv die Pay-TV-Rechte für die Freitagsspiele hält, das Schauffenster für interessierte Fans.
Netflix nähert sich der "alten Dame" Juventus Turin: Eine Doku-Serie widmet sich der Geschichte und Gegenwart des italienischen Rekordmeisters.
Reaktorhüllen, Staudämme, Stadien: Die History-Reihe "Project Impossible" zeigt die gewagtesten Bauvorhaben der Menschheit.