Wir Monster - Di. 20.06 - ARD: 22.45 Uhr

Eine Familie zerbricht

Die Pubertät, ohnehin kein leichtes Alter mit plötzlichem Bartwuchs und anschwellenden Brüsten, hat besonders im Film ihr eigenes Teufelsgenre hervorgebracht. Es müssen aber nicht gleich Werwölfe oder Vampire die Protagonisten sein. Gewöhnliche Töchter, unter harten Erziehungsmaßnahmen oder der Trennung der Eltern leidend, tun es auch. In Sebastian Kos hochspannendem Drama "Wir Monster" (2014, das Erste zeigt es in der "FilmDebüt"-Reihe) sind die Eltern Paul und Christine gerade dabei, sich zu trennen und jeweils neue Beziehungen einzugehen. Sarah (Janina Fautz), die Tochter, ist damit so gar nicht einverstanden. Das Unglück ist vorprogrammiert.

Paul (Mehdi Nebbou) soll seine Tochter Sarah ins Ferienlager bringen. Die Mutter (Ulrike C. Tscharre) fährt mit ihrem Freund weg, und Paul selbst will mit seiner Band eine Konzerttour starten. Nachdem Sarah völlig überraschend verlangt, auf dem Weg ins Ferienlager Charlie, ihre beste Freundin, mitzunehmen, geraten die beiden Mädchen in Streit. Nachdem Paul dann auf einem Parkplatz angehalten hat, verschwinden die beiden im Wald.

Als er sich auf die Suche macht, hört er Sarah schreien - er entdeckt sie, sich festklammernd, am Geländer einer Talsperre. Charlies Rucksack aber treibt im See, von ihr selbst gibt es keinerlei Lebenszeichen. Als Ihr Vater den Vorfall bei der Polizei melden will, gesteht Sarah, sie habe die Freundin mit Absicht in den See geschubst. Paul versucht fortan, die Tat zu vertuschen, und auch Sarahs Mutter, die ihren Urlaub abbricht, will Sarah beschützen. Man will einen Prozess und den damit verbundenen Spießrutenlauf der Tochter unter allen Umständen verhindern.


Im Film von Sebastian Ko (WDR-"Tatort: Kartenhaus", 2016) beginnt ein brüchiges, doppelbödiges Spiel. Es entsteht eine Einheit, die es zuvor nicht gegeben hat. Sarah selbst, überglücklich, ihre Eltern mit sich verbündet zu sehen, zeigt dabei keinerlei Gewissensbisse. Mehr noch: Als Charlies Vater misstrauisch wird und Sarahs Eltern mit dem Verschwinden seiner Tochter konfrontiert, versuchen diese, ihn selbst bei der Polizei zu denunzieren. Der Weg in die Katastrophe ist programmiert - am Ende steht die Erkenntnis: "Wir sind Monster." Eine eher unglaubwürdige überraschende Wende ändert daran nichts.


Wilfried Geldner
Quentin Tarantino bittet sein Publikum in einer verschneiten Hütte zu Tisch und lässt es lange auf den Hauptgang warten. "The Hateful Eight" - ein typischer Tarantino.
Die aufstrebende Anwältin Stella Sheridan (Wanda Perdelwitz) wird ausgerechnet vom Familienanhang heimgesucht, als sie einen karriereträchtigen Fall in Händen hält.
Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot für Frauen im kommenden Jahr aufzuheben. "Weltspiegel"-Moderatorin Ute Brucker erhielt in Saudi-Arabien exklusive Einblicke in eine bislang verschlossene Welt.
Die deutschen Sportjournalisten küren zum nun bereits 71. Mal die Sportler und Sportlerinnen des Jahres. Das ZDF überträgt die Gala aus dem Kurhaus in Baden-Baden.
Ein Rechtspopulist wird ermordet - ausgerechnet Punkrockpolizist Falke ermittelt. Hier also ist er, der "Tatort" zur sozialen Spaltung in Deutschland. Er bedient sich einer riskanten Strategie ...
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.