Neben der Spur - Amnesie - Mo. 17.07 - ZDF: 20.15 Uhr

Storygewitter

Ausnahmeschaupieler Ulrich Noethen verkörperte den an Parkinson erkrankten Psychiater Jo Jessen bereits im ersten Film der Reihe, "Adrenalin". Damals eher Sidekick, diesmal ist er Hauptdarsteller: Der österreichische Burgschauspieler Jürgen Maurer ("Vorstadtweiber") als Kommissar Vincent Ruiz. In "Neben der Spur - Amnesie" wird der solitäre Ermittler angeschossen und komatös aus der Elbe gefischt. Als Ruiz erwacht, verdächtigt man ihn eines schweren Verbrechens. "Amnesie" ist wie "Adrenalin" die Adaption eines Thriller-Bestsellers von Michael Robotham. Das ZDF wiederholt den überladen und formelhaft wirkenden Film, der im Januar 2016 seine Erstausstrahlung erlebte.

Aus dem Koma erwacht, erfährt Kommissar Ruiz, dass er von einem führerlos treibenden Boot in die Elbe gefallen sein muss, wobei das Wassergefährt vom Blut verschiedener Menschen besudelt ist. Ist der umnachtete Kommissar in ein schweres Verbrechen verwickelt? Vom Dienst suspendiert, beginnt er mit eigenen Nachforschungen. Dabei soll ihm Joe Jessen als psychiatrische Fachkraft helfen, sein Gedächtnis wiederzufinden. Auch der drei Jahre alte Entführungsfall eines kleinen Mädchens wird neu aufgerollt. Das Kind kam nie zurück, doch auch eine Leiche fand man nie. Es scheint, als hätten Ruiz' Probleme - er ermittelte damals in dem Fall - und das verschwundene Kind etwas miteinander zu tun.

Romanautor Michael Robotham lässt seinen Helden, Jospeh O'Loughlin, zwar in London agieren, aber am "Eindeutschen" liegt es nicht, dass auch Fall zwei die Nachhaltigkeit eines Jahrmarktfeuerwerks besitzt. Ulrich Noethen, der dem ZDF einst die grandiose, aber wohl zu anspruchsvolle und deshalb kurzlebige Reihe "Kommissar Süden" schenkte, wurde hier in einen dunklen Hochglanzthriller verfrachtet, dessen Problem seine hanebüchenen Geschichten sind.


Robothams Bücher, die mehr vom lakonischen Sprachwitz und den Introspektionen der Hauptfigur leben als von ihren brillanten Plots, sind Gebrauchsliteratur für Leser, die mit streng nach Baukastensystem verschraubten Geschichten kein Problem haben. Selbst die finale Kehrtwende, dass dann eben alles doch nicht so war, wie man eben noch dachte, gehört bei "Neben der Spur" fast schon standardmäßig dazu.


Mittlerweile wurde zwei weitere Robotham-Verfilmungen vom ZDF realisiert: "Todeswunsch" (Ausstrahlung: 14.11.2016) und "Dein Wille geschehe" (6.2.2017). Aufgrund überdurchschnittlicher Bildgestaltung und starker Schauspieler - meisterliche Mimen wie Joachim Król, Jens Harzer oder Hildegard Schmahl sind in Nebenrollen zu sehen - ist "Neben der Spur" trotzdem ein ordentliches Produkt für nimmer Krimisatte. Wer das Besonderes sucht, ist hier allerdings fehl am Platze. Ende August sollen die Dreharbeiten zum fünften Film der Reihe beginnen.


Eric Leimann
Eine Deutsch-Inderin soll heiraten, um ihre traditionsbewusste Oma zufriedenzustellen. "Marry Me - Aber bitte auf Indisch" bedient Multikulti-Humor zerfahren und wenig witzig.
Nach einem enttäuschenden Start 2015 mausert sich "Der Bozen-Krimi" zur sehenswerten Krimi-Reihe.
Die ZDF-Reportage von Gert Anhalt zeigt junge Sizilianer, die das "Eiland des Elends" endlich nach vorne bringen wollen.
"Profiling Paris" hat sich am späten Donnerstagabend bei SAT.1 etabliert. Der Sender zeigt nun zehn neue Folgen der siebten Staffel.
Romantische Beziehungskomödie mit Sandra Bullock und Frauenheld Hugh Grant, die beiläufig auch noch als Liebeserklärung an New York gesehen werden kann.
Fans der Fußball-Bundesliga müssen sich zu Beginn der neuen Saison auf Änderungen einstellen. Unter anderem wurden die Anstoßzeiten erweitert. Zudem teilen sich nun zwei Pay-TV-Anbieter einen nur einzigen Spieltag auf.
Junges Fernsehen, nah an der Zielgruppe: Die sechsteilige BR-Reihe "Wer zieht ein?" nimmt die Zuschauer mit auf die Suche nach neuen WG-Mitbewohnern.
Eine Senderfamilie sucht ihre Identität: Während SAT.1 ins Krimifach wechselt, sucht man bei ProSieben vor allem in Sachen Show noch nach neuen Knallern.
Nur ein paar Quadratmeter reichen den Machern der neuen Sky-Serie: "Room 104" spielt in einem einzigen Hotelzimmer.
Keine Drachen, dafür alternative Geschichte: Die Macher von "Game of Thrones" haben ihr nächstes Serienprojekt vorgestellt.
Jörg Wontorra meldet sich mit einem Fußball-Talk am Sonntagvormittag zurück. Sein neues Format bei Sky Sport News HD geht in direkte Konkurrenz mit dem legendären "Doppelpass".
Schon wieder Berlin: In einer neuen Netflix-Serie ist die deutsche Hauptstadt Schauplatz eines Spionage-Plots.
Survivalshows gibt es viele im Fernsehen. "The Wheel - Survival Games" hat allerdings ein besonders fieses Konzept.