Under The Skin - Mi. 16.08 - ARTE: 22.10 Uhr

Mit dem Blick der Fremden

Stellen wir uns einen Film vor, in dem Scarlett Johansson beinahe völlig allein die Hauptrolle spielt. Stellen wir uns des Weiteren vor, dass man sie darin nackt sehen kann, dass sie als nicht-menschliches Wesen mit einem Transporter durch Schottland fährt, Rednecks verführt und diese auf bizarre Weise umbringt. Mancher würde das gern sehen wollen. Trotzdem trauten sich die Verleihe in Deutschland nicht, "Under The Skin" (2013) im Kino zu zeigen. Jetzt wagt sich ARTE und beschert dem Drama seine Free-TV-Premiere.

Die Figur, die Scarlett Johansson in dem experimentelle Arthouse-Stück "Under The Skin" verkörpert, besitzt keinen Namen. Das ist vor allem erstaunlich, weil der außergewöhnlich fotografierte Film diese unnahbare, pragmatische Gestalt mit ihren neugierig-unmenschlichen Blicken völlig ins Zentrum rückt. Sie fährt in einem alten Transporter durch ein raues und sozial heruntergekommenes Schottland, dessen Landschaften nichts Romantisches verheißen. Vielmehr betonen sie das prekäre Elend zwischen öder Provinzdisco, trinkenden Prollhorden und tristem Arbeitslosendasein nur stärker.

Ihr Blick ist kalt, sie tastet die Menschen ab. Sie lädt Männer ohne Familie verführerisch lächelnd in ihren Wagen ein, gibt ihnen ein Gefühl von Nähe und Eroberung. In Wirklichkeit sind sie jedoch die Eroberten, Opfer eines Wesens, das fremd auf der Erde ist - und scheinbar motivlos, dafür aber umso stilvoller und sanfter tötet. Grandios grotesk, erzählerisch überragend und mit einer Ästhetik von absurder Schönheit und Gewalt, zeigt Regisseur Jonathan Glazers in einem brillanten psychedelischen Kunstwerk, wie Science Fiction, ja wie anspruchsvoller Film überhaupt funktionieren kann.


Hinzukommt die optisch gelungene Umsetzung, die es schafft, die triste landschaftliche Weite mit fast farblosen, kontrastarmen Bildern ebenso wundervoll einzufangen wie die dunkle Enge des städtischen Graus. Scarlett Johansson dient zusätzlich als Publikumsmagnet. Kaum eine andere Schauspielerin ist so gut im Geschäft wie die 32-Jährige. Seit 29. Juni ist der Film "Girls' Night Out" mit ihr in einer Hauptrolle in den deutschen Kinos zu sehen.


Maximilian Haase
Quentin Tarantino bittet sein Publikum in einer verschneiten Hütte zu Tisch und lässt es lange auf den Hauptgang warten. "The Hateful Eight" - ein typischer Tarantino.
Die aufstrebende Anwältin Stella Sheridan (Wanda Perdelwitz) wird ausgerechnet vom Familienanhang heimgesucht, als sie einen karriereträchtigen Fall in Händen hält.
Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot für Frauen im kommenden Jahr aufzuheben. "Weltspiegel"-Moderatorin Ute Brucker erhielt in Saudi-Arabien exklusive Einblicke in eine bislang verschlossene Welt.
Die deutschen Sportjournalisten küren zum nun bereits 71. Mal die Sportler und Sportlerinnen des Jahres. Das ZDF überträgt die Gala aus dem Kurhaus in Baden-Baden.
Ein Rechtspopulist wird ermordet - ausgerechnet Punkrockpolizist Falke ermittelt. Hier also ist er, der "Tatort" zur sozialen Spaltung in Deutschland. Er bedient sich einer riskanten Strategie ...
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.