My India - Ein Trip mit Joanna Lumley - Di. 15.08 - ARTE: 20.15 Uhr

Happy Birthday, Heimatland!

Jede große historische Entwicklung hat auch eine ganz eigene, private Seite - und sei es das gemeinsame besondere Datum. Als am 15. August 1947 Indien sich endgültig von den Fesseln der britischen Kolonialmacht löste und seine Unabhängigkeit feierte, wurde im Norden des Subkontinents ein kleines Mädchen geboren, das es später ins TV-Rampenlicht schaffen sollte: Johanna Lumley, später zumindest im englischsprachigen Raum ziemlich berühmt geworden als Darstellerin der blonden, schrillen Patsy aus der UK-Sitcom "Absolutely Fabulous". Nun feiern beide - die TV-Bekanntheit und das Riesenland Indien - ihren 70. Geburtstag - Anlass für eine dreiteilige Dokumentar-Reihe unter dem Titel "My India - Ein Trip mit Joanna Lumley".

In dem Film begleiten Kameras die Schauspielerin auf der Rückkehr-Reise in ihr ehemaliges Geburtsland: Lumley möchte herausfinden, wie sehr sich die indische Gesellschaft verändert hat und wie die Menschen dort ihren Alltag meistern.

Los geht's in Madurai, einer der ältesten Städte Südindiens, wo sich die Heimat-Erkunderin ins quirlige Leben stürzt. Ihre Wege führen sie später unter anderem nach Hyderabad, die Juwelen-Stadt, zu Mitgliedern der indischen Transgender-Community, und ganz hoch hinauf aufs sogenannte "Dach der Welt" nach Nepal.


Teil zwei und drei des Reiseberichts werden am selben Abend um 21.15 Uhr und um 22.20 Uhr ausgestrahlt. Eingebettet ist der Doku-Block in die umfangreiche Indien-Themenprogrammierung zur Unabhängigkeit auf ARTE. Um 22.35 Uhr folgt die Dokumentation "Leb' wohl, mein indischer Soldat", die von der Militärhilfe ausgerechnet aufseiten Frankreichs und Belgiens im Ersten Weltkrieg erzählt, und um 23.45 Uhr wird die Dokumentation "Indien - Gewalt im Lande Gandhis" gezeigt.


Rupert Sommer
Quentin Tarantino bittet sein Publikum in einer verschneiten Hütte zu Tisch und lässt es lange auf den Hauptgang warten. "The Hateful Eight" - ein typischer Tarantino.
Die aufstrebende Anwältin Stella Sheridan (Wanda Perdelwitz) wird ausgerechnet vom Familienanhang heimgesucht, als sie einen karriereträchtigen Fall in Händen hält.
Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot für Frauen im kommenden Jahr aufzuheben. "Weltspiegel"-Moderatorin Ute Brucker erhielt in Saudi-Arabien exklusive Einblicke in eine bislang verschlossene Welt.
Die deutschen Sportjournalisten küren zum nun bereits 71. Mal die Sportler und Sportlerinnen des Jahres. Das ZDF überträgt die Gala aus dem Kurhaus in Baden-Baden.
Ein Rechtspopulist wird ermordet - ausgerechnet Punkrockpolizist Falke ermittelt. Hier also ist er, der "Tatort" zur sozialen Spaltung in Deutschland. Er bedient sich einer riskanten Strategie ...
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.