We Are Your Friends - Sa. 19.08 - ProSieben: 20.15 Uhr

Finde Deinen Stil!

Sommer, Beats und hübsche Mädchen: "We Are Your Friends" (2015) begleitet einen aufstrebenden DJ in Los Angeles durch die vielleicht wichtigsten Wochen seines jungen Lebens. Während Cole (Zac Efron) nach dem perfekten Track sucht, muss er sich entscheiden, was ihm wichtiger ist: seine drei besten Freunde, mit denen er jahrelang durch dick und dünn ging, oder seine Karriere. Und natürlich mischt auch noch die eine große Liebe mit. Viel Neues bietet der Coming-of-Age-Film von Spielfilmdebütant Max Joseph nicht: Gleichwohl ist "We Are Your Friends", den ProSieben erstmals im Free-TV zeigt, der perfekte Film für die Generation YOLO, die mit drei-Minuten-Clips bei YouTube aufwächst, im Wochentakt neue Kurzzeitstars verlangt und das Leben vor allem als Party begreift.

"Als DJ brauchst du nur einen Laptop und etwas Talent", weiß Cole. Zusammen mit seinen Freunden Squirrel (Alex Shaffer), Mason (Jonny Weston) und Ollie (Shiloh Fernandez) lebt er im San Fernando Valley - einem wenig glamourösen Teil von Los Angeles und träumt von seinem Durchbruch als DJ. "Du brauchst nur diesen einen Track, der dein Leben verändert", erklärt er aus dem Off. Er will raus aus dem Valley und etwas aus seinem Leben machen, er will Ruhm und Reichtum.

Die Realität sieht anders aus: Die Jungs verdienen sich Geld als Promoter für einen Club, arbeiten für einen Immobilienhai, verticken Drogen. Ihre Träume leben sie nachts aus. Vor allem Cole scheint ein Talent zu haben: Er ist als DJ unterwegs und kennt die Tricks und Kniffe, um jede Meute zum Kochen zu bringen. Für eine echte Karriere im Musikbusiness fehlt ihm aber der eine selbst gemixte Song. Und dafür muss er Opfer bringen.


Regisseur und Drehbuchautor Max Joseph, der bislang vornehmlich Web-Videos und Werbespots drehte, begleitet Cole durch einen Sommer der Entscheidungen. Er hat "We Are Your Friends" als hitzigen Clip inszeniert, mit all den Zutaten, die sein Zielpublikum aus dem Internet kennt: schöne Menschen mit viel nackter Haut, coole Elektrobeats, Partypics. In den USA bekam der Film übrigens das "R"-Rating - wegen unanständiger Sprache, Drogenkonsum, Sex und Nacktszenen. Bei uns ist "We Are Your Friends" ab zwölf Jahren freigegeben und wird zur Primetime im TV gezeigt.


Das Leben jedenfalls scheint so schlecht gar nicht zu sein: Man wird regelmäßig flachgelegt, hat immer irgendwie Spaß, ein Bier in der Hand oder eine Pille parat - und feiert sich manchmal zu Tode. Wenn sich "We Are Your Friends" selbst nicht ernster nehmen würde, als es das Drehbuch hergibt, könnte der Film als Porträt einer ganzen Generation durchgehen.


Andreas Fischer
TTIP, Lobbyismus und die Allmacht der Konzerne, dazu die Zukunft des Journalismus: Der Event-Thriller mit Stars wie Nina Kunzendorf, Katja Riemann und Anke Engelke ist ambitioniert, aber auch überfrachtet.
In der zweiten Ausgabe der 50-Jahre-Farbfernsehen-Showreihe widmen sich die Moderatoren Johannes B. Kerner und Steven Gätjen den großen Spaßmachern der deutschen Unterhaltungsbranche.
"Die Kochprofis" und der "Frauentausch" bestreiten bei RTL II Spezialsendungen. Beide Formate widmen sich der Ausrichtung von möglichst tollen Hochzeitsfeiern.
Ein Countdown geht eigentlich immer: ProSieben hat die "Größten Live-Momente" auserkoren.
Die Entsorgung radioaktiver Abfälle polarisiert einen Ort: ARTE zeigt die deutsch-französische Atomenergie-Komödie "Das gespaltene Dorf" in der Wiederholung.
Ein Jahr lang mussten sich Fans der Netflix-Serie "Narcos" gedulden, am Freitag, 1. September, startet nun endlich die dritte Staffel - allerdings ohne den bisherigen Protagonisten.
Wenn sogar der "Tatort" ausfällt, dann muss etwas wirklich Wichtiges geschehen. Ob das "TV-Duell" der Kanzlerkandidaten diesen Anspruch erfüllt?
Zwei Jahre nach ihrem Interview mit LeFloid wagte sich Angela Merkel wieder vor die YouTube-Kameras. Im Gespräch mit vier jungen YouTubern machte sie Werbung für ihre Politik - und führte eine 21-jährige Modebloggerin vor.
36 Jahre nach seiner Erstaufführung zeigt Tele 5 einen der umstrittensten Horrorfilme aller Zeiten.
Sie ist friedlich eingeschlafen: Im Alter von 97 Jahren verstarb die Schauspielerin und Sängerin Margot Hielscher.
Das ZDF will mit einem neuen Polit-Magazin "konstruktiven" Journalismus bieten. Was ist unter dem Schlagwort zu verstehen?
"Bourne"-Regisseur Paul Greengrass plant einen Film über den norwegischen Massenmörder Anders Breivik. Sein Fingerspitzengefühl beim Verfilmen realer Tragödien hat der Regisseur schon mehrfach unter Beweis gestellt.
Die dritte und finale Staffel der bisher beim ZDF ausgestrahlten britischen Ausnahme-Krimiserie ist nur im Pay-TV zu sehen.