The Walking Dead (Neue Folgen:) - Fr. 13.10 - RTL II: 23.00 Uhr

Zombies im Sturm

Am Set von "The Walking Dead" ging zuletzt nichts mehr. Der Dreh wurde eingestellt. Doch keine keine Sorge! Die Zombieschlacht steht nicht etwa vor einem vorschnellen Aus. Schuld war Hurrikan Irma. Auswirkungen des Supersturms trafen auch Georgia. In dem US-Bundesstaat, in dem "The Walking Dead" rund um die Hauptstadt Atlanta gedreht wird, wurde der Ausnahmezustand ausgerufen. Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Kilometern pro Stunde machten ohnehin jegliche Action am Set unmöglich. Den Schauspielern und Mitarbeitern hätte sogar Lebensgefahr gedroht. Trotz einiger Schäden sei die weitere Produktion nicht in Gefahr, hieß es, nachdem die Wogen sich wieder beruhigt hatten. Die Kult-Serie, die am 22. Oktober beim US-Sender AMC in die achte Staffel startet, werde wie geplant weitergedreht. Serienschöpfer Robert Kirkman verriet in einem Interview zuletzt sogar, dass er mit wenigstens zwölf Staffeln plane.

Bei RTL II ist indes nun der siebte Durchgang im Überlebenskampf gegen die Untoten als Free-TV-Premiere zu sehen. Die insgesamt 16 Episoden werden täglich in Doppelfolgen gezeigt. In diesen rückt vor allem die Figur des Negan (Jeffrey Dean Morgan) mehr in den Mittelpunkt. Er und seine Gefolgschaft der Saviors sind der Gruppe um Rick Grimes (Andrew Lincoln) eindeutig überlegen. Sie beginnen mit einer brutalen Unterdrückung.

Bereits in der ersten Folge wird es sehr schmerzhaft. Negan, ausgerüstet mit Lucille, sein mit Stacheldraht umwickelter Baseballschläger, statuiert an zwei Mitgliedern aus Ricks Gruppe ein tödliches Exempel.


Insgesamt jedoch war "The Walking Dead" mit der siebten Staffel in die Kritik geraten. Viele Anhänger bemängelten eine langsame Erzählweise und zu ausgedehnte Nebenhandlungen, in denen einzelne Charaktere zu sehr in einen Mittelpunkt gerückt wurden. In der Folge verlor die AMC-Serie durchaus beachtlich an Zuspruch. Die Quoten im US-TV fielen von durchschnittlich 13 Millionen Zuschauer bei der sechsten Staffel auf nur noch elf Millionen in der siebten.


Andreas Schöttl
Vierter Film nach einem Bestseller von Martha Grimes. In Rackmoor findet man nach einer Party eine Tote mit Harlekingesicht. Wieder einmal muss Richard Jury (Fritz Karl) hartnäckig ermitteln.
Ulrich Matthes brilliert im ARD-Drama "Fremder Feind" als Berghütten-Einsiedler, der im Leben alles verloren hat.
In der ersten von insgesamt vier neuen "Promi"-Ausgaben der Backreihe wetteifern Stars wie Ex-Eischnellläuferin Anni Friesinger, Andrea Kiewel und Patrick Lindner um die Meisterschaft im Tortengestalten.
Zwei Kommissare verlieren sich in einem Film: Der neue Hauptstadt-"Tatort" wurde auf der Berlinale gedreht.
ZDFinfo beleuchtet mit einer neuen Dokumentation noch einmal den "Fall Peter Graf".
In einer neuen Staffel seiner "extreme"-Reihe bei ProSieben MAXX legt sich Niels-Peter Jensen ins Bett. Ja, auch das kann auf allerengstem Raum eine Herausforderung sein.
In dem neuen VOX-Format "Knife Fight Club" treten zwei Spitzenköche gegeneinander an. Sie haben 60 Minuten Zeit, aus nur drei vorgegeben Zutaten ein köstliches Mahl zu bereiten.
Mit Marktanteilen von 11,9 Prozent im Gesamtpublikum und 22,5 Prozent in der sogenannten Werbezielgruppe erreichte "Naked Attraktion" auf RTL II am späten Montagabend Rekordwerte.
Für die aufwendige Eigenproduktion bedient sich ZDFneo bei einem der bekanntesten deutschen Romane: Patrick Süskinds "Das Parfum".
Auf zu neuen Ufern: Sky Deutschland gibt erstmalig eine Horror-Serie in Auftrag.
In der RTL II-Datingsendung, die am Montag, 19. Februar, ausgestrahlt wird, möchte die Ex-Gattin von Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner einen neuen Traummann finden. Dafür geht sie selbst in intime Vorleistung.