Verstehen Sie Spaß? - Sa. 14.10 - ARD: 20.15 Uhr

Sicher in die Zukunft

Seit April 2010 moderiert Guido Cantz nun bereits den Samstagabend-Klassiker mit der versteckten Kamera. Und wie erst kürzlich bekannt wurde, stehen noch einige Ausgaben der traditionsreichen Familiensendung für ihn bevor. Cantz und der für die Produktion der Sendung verantwortliche Südwestrundfunk (SWR) haben ihre Zusammenarbeit um weitere zwei Jahre verlängert. Der 46-Jährige bleibt bis mindestens 2019 der Moderator von "Verstehen Sie Spaß?" Mit der Vertragsverlängerung belohnt der SWR auch die konstant guten Quoten, die Cantz erreicht. In diesem Jahr waren das bereits zwischen vier und 5,5 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 17,5 bis 19,5 Prozent. Besonders die Arbeit als Lockvogel für Filme mit der versteckten Kamera liege ihm am Herzen, so der Moderator. In einer neuen Ausgabe live aus den Bavaria Studios in München übernimmt diesen Job aber zunächst Joyce Ilg. Getarnt als Kosmetikerin überredet das YouTube-Sternchen arglose Passanten in einem Einkaufszentrum zu einer Gratis-Behandlung mit einer angeblichen Anti-Aging-Wundercreme.

Andreas Schöttl
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.