Lockdown - Tödliches Erwachen - Mo. 16.10 - ZDF: 00.20 Uhr

Draußen vor der Tür

Junge Thriller braucht das Land! Dachte sich das ZDF und rief die vierteilige Reihe "Stunde des Bösen" ins Leben, in der sich Nachwuchsregisseure in Sachen Spannung und Suspense ausprobieren dürfen. Bereits zum zweiten Mal versucht sich das Zweite im Rahmen des "Kleinen Fernsehspiels" an dem Format - diesmal ausschließlich mit Filmemacherinnen. So etwa Bogdana Vera Lorenz, deren Spielfilmdebüt "Lockdown - Tödliches Erwachen" das ZDF zu später Stunde als drittes Werk der Reihe zeigt. Darin erwachen die Virologin Liv (Alice Dwyer) und ihr Partner Lex (Maximilian Meyer-Bretschneider) in der hermetisch abgeschotteten Wohnung ihres Nachbarn Kurt (Götz Schulte), der behauptet, sie gerettet zu haben - vor einem tödlichen Virus, den Terroristen durch einen Anschlag freigesetzt hätten. Kann das tatsächlich stimmen? Ein eindringlicher Psychothriller nach Kammerspiel-Manier.

Maximilian Haase
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.