Chaos-Queens: Ehebrecher und andere Unschuldslämmer - So. 18.02 - ZDF: 20.15 Uhr

Das purzelt vor sich hin

"Tatort"-Kommissarin Margarita Broich spielt die Hauptrolle im dritten Film der Reihe "Chaos-Queens" nach den Bestsellern von Kerstin Gier. In "Ehebrecher und andere Unschuldslämmer" (Regie: Vivian Naefe) feiert Amelie ihren 30. Hochzeitstag. Da lädt sie, fröhlich durchs Dorf radelnd, gleich lauthals selbst die Gäste ein. Doch dann der Schicksalschlag: Amelies Mann stirbt kurz vor dem Jahrestag an einem Herzanfall. Glücklicherweise ist bereits ein anderer ante portas: Benedikt, der neue Pfarrer (Thomas Heinze), ist frisch geschieden und bräuchte wohl eine neue Frau. Amelies aus Berlin angereiste Tochter Lou (Maria Ehrich) hat wiederum ganz eigene Probleme. Andy, ihr Freund, will sich partout nicht für die Vaterschaft des neuen Babys entscheiden.

Dass der Trauerfall und dessen Bewältigung allerlei Komik birgt, versteht sich. Der Pfarrer steht über die Maßen tröstend bei, die flotten Sprüche überschlagen sich, und dass ein Kind "immer und nie" passt, weiß Tante Lydia (Katharina Müller-Elmau), die Frau mit dem freizügigen Lebenswandel.

Das purzelt alles gut gelaunt so vor sich hin und wirkt in seiner aufgesetzten Munterkeit wie die gereinigte Westentaschenausgabe der ORF-"Vorstadtweiber" für Konfirmanden. Doch fürs "Herzkino" am Sonntagabend ist es ein begrüßenswerter Versuch in Sachen Heiterkeit. Der nächste "Chaos"-Film folgt eine Woche später, am Sonntag, 25. Februar.


Hans Czerny
Vierter Film nach einem Bestseller von Martha Grimes. In Rackmoor findet man nach einer Party eine Tote mit Harlekingesicht. Wieder einmal muss Richard Jury (Fritz Karl) hartnäckig ermitteln.
Ulrich Matthes brilliert im ARD-Drama "Fremder Feind" als Berghütten-Einsiedler, der im Leben alles verloren hat.
In der ersten von insgesamt vier neuen "Promi"-Ausgaben der Backreihe wetteifern Stars wie Ex-Eischnellläuferin Anni Friesinger, Andrea Kiewel und Patrick Lindner um die Meisterschaft im Tortengestalten.
Zwei Kommissare verlieren sich in einem Film: Der neue Hauptstadt-"Tatort" wurde auf der Berlinale gedreht.
ZDFinfo beleuchtet mit einer neuen Dokumentation noch einmal den "Fall Peter Graf".
In einer neuen Staffel seiner "extreme"-Reihe bei ProSieben MAXX legt sich Niels-Peter Jensen ins Bett. Ja, auch das kann auf allerengstem Raum eine Herausforderung sein.
Mit Marktanteilen von 11,9 Prozent im Gesamtpublikum und 22,5 Prozent in der sogenannten Werbezielgruppe erreichte "Naked Attraktion" auf RTL II am späten Montagabend Rekordwerte.
Für die aufwendige Eigenproduktion bedient sich ZDFneo bei einem der bekanntesten deutschen Romane: Patrick Süskinds "Das Parfum".
Auf zu neuen Ufern: Sky Deutschland gibt erstmalig eine Horror-Serie in Auftrag.
In der RTL II-Datingsendung, die am Montag, 19. Februar, ausgestrahlt wird, möchte die Ex-Gattin von Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner einen neuen Traummann finden. Dafür geht sie selbst in intime Vorleistung.
Das Erste will keine neuen Folgen der Vorabend-Quizshow-Reihe mit Anne Gesthuysen und Frank Plasberg in Auftrag geben.