Cloud Atlas - Der Wolkenatlas - Mo. 19.02 - ARTE: 20.15 Uhr

Außergewöhnliche Überwältigung

"Cloud Atlas" (2012) ist ein außergewöhnlicher Film. Die vermutlich teuerste deutsche Ko-Produktion aller Zeiten ist ein anspruchsvolles Stück, das auf dem komplexen Roman "Der Wolkenatlas" von David Mitchel basiert. Stars wie Tom Hanks, Hugh Grant und Halle Berry spielen verschiedene Rollen in sechs Geschichten, die sich nicht nur mit großen Fragen rund um Liebe, Leben und Schicksal beschäftigen, sondern auch einen Zeitraum von 500 Jahren umfassen. Dass sich Tom Tykwer ("Das Parfüm", "Babylon Berlin") und die Wachowski-Geschwister ("Matrix") als Regisseure diesem Mammutprojekt stellten, ist an sich schon bemerkenswert. Dass sie einen insgesamt überzeugenden Film ablieferten, ist umso erstaunlicher und nun bei ARTE erneut zu bewundern.

Einen jungen Anwalt im Jahr 1849 lernt der Zuschauer kennen, einen Ziegenhirten in einer postapokalyptischen Zukunft und einen alten Verleger, der im Jahr 2012 die Flucht aus einem Altersheim plant: Die vielen kleinen Geschichten aus fast drei Stunden Film lassen sich kaum nacherzählen. Am Ende aber fügen sie sich zu einem großen Ganzen zusammen und hinterlassen beim Zuschauer vor allem ein Gefühl: schiere Überwältigung.

Jan Treber
Vierter Film nach einem Bestseller von Martha Grimes. In Rackmoor findet man nach einer Party eine Tote mit Harlekingesicht. Wieder einmal muss Richard Jury (Fritz Karl) hartnäckig ermitteln.
Ulrich Matthes brilliert im ARD-Drama "Fremder Feind" als Berghütten-Einsiedler, der im Leben alles verloren hat.
In der ersten von insgesamt vier neuen "Promi"-Ausgaben der Backreihe wetteifern Stars wie Ex-Eischnellläuferin Anni Friesinger, Andrea Kiewel und Patrick Lindner um die Meisterschaft im Tortengestalten.
Zwei Kommissare verlieren sich in einem Film: Der neue Hauptstadt-"Tatort" wurde auf der Berlinale gedreht.
ZDFinfo beleuchtet mit einer neuen Dokumentation noch einmal den "Fall Peter Graf".
In einer neuen Staffel seiner "extreme"-Reihe bei ProSieben MAXX legt sich Niels-Peter Jensen ins Bett. Ja, auch das kann auf allerengstem Raum eine Herausforderung sein.
Mit Marktanteilen von 11,9 Prozent im Gesamtpublikum und 22,5 Prozent in der sogenannten Werbezielgruppe erreichte "Naked Attraktion" auf RTL II am späten Montagabend Rekordwerte.
Für die aufwendige Eigenproduktion bedient sich ZDFneo bei einem der bekanntesten deutschen Romane: Patrick Süskinds "Das Parfum".
Auf zu neuen Ufern: Sky Deutschland gibt erstmalig eine Horror-Serie in Auftrag.
In der RTL II-Datingsendung, die am Montag, 19. Februar, ausgestrahlt wird, möchte die Ex-Gattin von Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner einen neuen Traummann finden. Dafür geht sie selbst in intime Vorleistung.
Das Erste will keine neuen Folgen der Vorabend-Quizshow-Reihe mit Anne Gesthuysen und Frank Plasberg in Auftrag geben.