Werden in Zukunft Maschinen darüber entscheiden, wer auf dem Schlachtfeld sterben muss? Nicht alle finden diese Vorstellung beängstigend.
"Die Story im Ersten" beleuchtet den "Stresstest für die Bundeswehr": Als weltweite Einsatztruppe erhält die Armee ein neues Profil, zugleich wird sie durch Skandale geschwächt.
Der vom Dienst suspendierte Kommissar Fredo Schulz (Armin Rohde) hat noch eine Rechnung offen - ein Kindermörder ist ihm entwischt. Jetzt wird er von Neuem gebraucht.
Er vermittelt zwischen den Kulturen und verurteilt den Islamismus. Trotzdem wird der Berliner Imam Sabri oft als radikal verdächtigt. Die Doku "Inschallah" begleitet ihn.
Die grandiose Judy Dench gönnt sich als "Philomena" die humorvolle Gelassenheit, der katholischen Kirche eine himmelschreiende Ungerechtigkeit zu vergeben.
Ihr Ziel ist Leben zu retten. Wie vehement der Job des Notfallsanitäters allerdings an die Substanz geht, zeigt der Film von Petra Cyrus, der nun im Rahmen von "37°" im Zweiten zu sehen ist.
Eine neue ZDF-Reihe blickt auf "Deutschlands große Clans". Zum Auftakt steht die Geschichte der Aldi-Discounter auf dem Lehrplan.
Der Dokumentarfilm "Geiselnahme - Das große Geschäft" blickt auf ein einträgliches Business: An den weltweit rund 30.000 Entführungen verdienen nicht nur die Kidnapper.
Die Romantic-Comedy "Love is in the Air" überzeugt nicht unbedingt mit Tiefgang, dafür viel mehr mit berührenden Liebesszenen und der Garantie auf ein Happy-End.
Drama über die Spätfolgen des traumatischen Duisburger Loveparade-Unglücks von 2010
Haarscharf an der Grenze zwischen Erotik und Kunst erzählt die Dokumentation von Viktor Stauder die aufregende Geschichte der Pin-ups.
Eine Dokumentation arbeitet heraus, woher die Zivilisationskrankheit "Rücken" kommen könnte - aus der Evolutionsgeschichte.
Atmosphärischer Serienstoff aus Kanada: In "Unerwünscht" verschlägt es eine Stadtbewohnerin in ein abgelegenes Provinznest.
Max (Matthias Zera) und Bianca (Federica Sabatini) wollen sich gerade mal eine Woche nach ihrem ersten Treffen das Ja-Wort geben. Deren Eltern sind von der geplanten Hochzeit allerdings nicht gerade angetan.
Was wäre die Modewelt ohne ihre Skandale? Eine kleine Auswahl der schönsten Aufreger thematisiert Loïc Prigent in seiner Dokumentation "Catwalk-Scandals!".
"Schlag den Raab" ist zurück. Nur eben ohne Stefan Raab. Kann der von VOX abgeworbenen Starkoch und TV-Frontman ("Grill den Henssler") die ProSieben-Legende ersetzen?
Jörg Pilawa fordert erneut zum Drei-Länder-Nachbarschaftsmehrkampf zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Promi-Beteiligung.
Statt abendlicher Feier gibt es bei diesem Geburtstag wohl eher Brunch mit Prickelbrause: Das "SAT.1-Frühstücksfernsehen" wird 30 Jahre alt.
Die Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" spricht erneut ein Tabu-Thema an. Dieses Mal verfolgen die Zuschauer häusliche Gewalt in einer Familie.
Jane Fonda und Robert Redford gehen in der Netflix-Produktion "Unsere Seelen bei Nacht" ein ungewöhnliches Arrangement ein, das bald Kritik erntet.
Am 14. Oktober eröffnet das Münchner Gärtnerplatztheater nach jahrelanger Sanierung neu. Das BR-Fernsehen feiert mit.
Kim, Kourtney und Co. gewähren in "Keeping Up With The Kardashians" Einblicke in ihren glamourösen Großfamilien-Alltag. Ab 9. Oktober gibt's auf E! Entertainment bereits die 14. Staffel der US-Reality-Show zu sehen.
Vor 70 Jahren sollte das strategische wichtige Helgoland vom britischen Militär in die Luft gesprengt werden. Ein Doku-Drama am Tag der Deutschen Einheit erzählt von der heute weitgehend vergessenen "Operation Big Bang".
Die Wahl ist schon gelaufen - zumindest bei den WDR-Verantwortlichen: Die haben für die Folge vom Wahlsonntag am 24. September verschiedene "Lindenstraßen"-Fassungen produzieren lassen.
Ausgerechnet ProSieben zeigt ein Profi-Darts-Turnier zur besten Sendezeit. Der Sender hofft darauf, dass die "German Darts Masters" ähnlich erfolgreich laufen könnten wie zuvor in diesem Jahr eine "Promi-Darts-WM".