Termin steht: Siebte "Game of Thrones"-Staffel startet am 16. Juli

Auf diese Ankündigung warteten Westeros-Fans seit Monaten: Am Donnerstagabend verkündete HBO via Facebook den Starttermin für die siebte Staffel der Fantasy-Saga "Game of Thrones": Die erste neue Folge wird am 16. Juli im US-TV ausgestrahlt. Hierzulande ist sie zeitgleich (etwa ab drei Uhr nachts) als Originalversion oder wahlweise in synchronisierter Fassung bei Sky zu sehen - zunächst auf Abruf über Sky On Demand, Sky Ticket und Sky Go, wenige Stunden später auch linear bei Sky Atlantic HD.

Mit dem Start der neuen Season wird für Fans eine ungewohnt lange Wartezeit enden: Während frühere Staffeln stets im Frühjahr anliefen, kündigte HBO für den siebten Durchgang schon früh eine Verschiebung in den Sommer hinein an. Was vor allem inhaltliche Gründe hat: Der vielbeschworene Winter ("Winter is coming") hält endlich Einzug in Westeros. Um entsprechend frostige Drehbedingungen zu schaffen, wurde die Produktion des neuen Materials um einige Monate nach hinten verschoben. Ein weiterer Unterschied zu früher: Während bisher zehn Folgen pro Staffel die Regel waren, wird der siebte Durchgang nurmehr sieben Episoden umfassen. Zudem kündigten die Produzenten David Benioff und D. B. Weiss bereits an, dass der Kampf um den Eisernen Thron mit der achten Staffel sein Ende finden soll.

Im deutschen Free-TV ist es derweil noch ein etwas weiterer Weg bis zum Finale des HBO-Hits, der zuletzt wieder mit zwölf Emmys ausgezeichnet wurde: RTL II zeigt die sechste Staffel von "Game of Thrones" ab 11. März.


teleschau - der mediendienst

Trailer

Nun haben sich erstmals auch die in der Produzentenallianz organisierten Film- und TV-Macher in der #metoo-Debatte zu Wort gemeldet.
Polizeigewalt gegen Afroamerikaner: Eine neue Netflix-Serie blickt auf "die menschlichen Schicksale hinter den Schlagzeilen".
Carsten Maschmeyer führt bei SAT.1 durch eine eigene Gründer-Show. Aus 14 Kandidaten soll er denjenigen ausfindig machen, der fit genug ist für die harte Businesswelt.
Das ZDF hat interne Untersuchungen zum Fall Dieter Wedel abgeschlossen. Hinweise auf sexuelle Übergriffe bei ZDF-Produktionen fand man nicht.
Eine neue Daily-Soap auf RTL II erzählt aus dem Leben und Klinikalltag zweier Krankenschwesterschülerinnen.
ZDFinfo beleuchtet mit einer neuen Dokumentation noch einmal den "Fall Peter Graf".
In einer neuen Staffel seiner "extreme"-Reihe bei ProSieben MAXX legt sich Niels-Peter Jensen ins Bett. Ja, auch das kann auf allerengstem Raum eine Herausforderung sein.
Die zweite und letzte Staffel der abgründigen Psychokrimi-Serie startet beim Sky-Sender 13th Street.
Zwei Menschen werden mit den Folgen ihrer Entscheidungen konfrontiert. Wie geht man damit um, schwerwiegende Fehler gemacht zu haben?
Odysseus, Beowulf, Parzival - allesamt große Helden der Literatur. Doch wie viel Wahrheit steckt in ihren Geschichten?
Moderator Kai Pflaume begrüßt in der neuesten Ausgabe der ARD-Samstagabendshow nicht nur viele talentierte kleine Gäste, sondern auch Stars wie Miroslav Klose, Heino Ferch und Karoline Herfurth.
Beim Fotoshooting wird ein Model vergiftet. Ein Konkurrenzkampf tobt hinter den Kulissen.
Für den über vierstündigen monothematischen Doku-Schwerpunkt greift VOX auf die Tradition der großen "Spiegel TV"-Sozial-Reportagen zurück. Es folgen drei weitere lange Doku-Samstagabende.