Hannelore Hoger steht ein letztes Mal als "Bella Block" vor der Kamera

Fernsehermittlerin Bella Block war bereits 2009 in den Ruhestand gegangen und arbeitete fortan als pensionierte Kommissarin. Hannelore Hoger, die seit 1994 die beharrliche ZDF-Kommissarin spielt, wird es ihr bald gleichtun und sich von ihrer langjährigen Rolle verabschieden. Zuvor aber dreht die 74-Jährige eine letzte Folge "Bella Block": In Hamburg und Umgebung lässt das ZDF derzeit den 38. Film der Reihe produzieren.

In "Bella Block und das Böse", so der Arbeitstitel des Films, kommt Staatsanwalt Mehlhorn (Hansjürgen Hürrig) durch einen Anschlag ums Leben. Zuvor hatte er Bella Block in einem brisanten Fall um Rat beten wollen. Ihre Ermittlungen führen Block und Kommissar Schnaak (Rainer Bock) "in einen Sumpf aus Korruption und Amtsmissbrauch in den Reihen der Hamburger Justiz und einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft", verkündet das ZDF. Auch Bellas ehemaliger Lebensgefährte Simon Abendroth (Rudolf Kowalski) hat einen letzten Auftritt und versucht, die Ermittlerin von den gefährlichen Recherchen abzuhalten.

"Ich möchte, dass wir Bella gut zu Ende bringen", hatte Hannelore Hoger bereits 2013 gegenüber der "Bild"-Zeitung verraten. Schon damals hatte sich die Schauspielerin mit Rücktrittsgedanken getragen. Nach 20 Jahren müsse Schluss sein, gab sie zu bedenken.


Sendetermine für "Bella Block und das Böse" und den bereits abgedrehten Film "Bella Block - Haus der Freude" (Arbeitstitel) stehen noch nicht fest.


teleschau - der mediendienst
Als Professor Simoni spielte sich Dieter Bellmann in die Herzen unzähliger "In aller Freundschaft"-Fans. Nun verstarb er im Alter von 77 Jahren.
Er war ein Teenie-Idol der 70-er, musst aber auch schwere Zeiten durchleben. Jetzt verstarb David Cassidy in Florida.
Seit gut 25 Jahren ist Wolfgang Bahro als Anwalt Jo Gerner bei der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei. Nun erhält er eine eigene Webserie.
Einen Tag nach der Weltpremiere des Riesen-Events "Victoria's Secret Fashion Show 2017" zeigt RTL Living das Mode-Highlight aus Shanghai im TV.
War das Leben in den 80-ern wirklich so anders als heute? Janine und Lili Kunze machen den Check.
Endlich: Mit der Serie "Dark" läuft die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion - und überzeugt als düsterer Mix aus Mystery, Zeitreise und Retro-Stil.
21.45 Uhr. Deutschland in bester "Nach dem Münster-Tatort"-Stimmung. Wenig deutete bei Anne Will auf ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Sondierungsgespräche hin. Nur eins war klar: Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung wollte niemand.
Ist es Kunst oder nur ein müder Gag? Boerne und Thiel schleppten sich durch eine seichte Kunstszene-Satire mit eingemeißelter Serienkiller-Groteske.
Warum ziehen junge Deutsche für den IS in den Kampf? Der hervorragende Zweiteiler "Brüder" versucht sich an einer Antwort.
Sönke Wortmann inszenierte Charlotte Roches Bestseller "Schoßgebete" (2013) als psychologische Neurotiker-Studie mit abgeklärtem Witz und ein bisschen Sex.
Erneut zählt Sonja Zietlow ihren beliebten, weil kurzweiligen Countdown. In einer neuen Folge listet sie "Die 25 bewegendsten Geschichten weltweit".