Schulz gegen Merkel: Privatsender wollen eigenes Kanzler-Duell

Vor vier Jahren stritten sich Angela Merkel und ihr Herausforderer Peer Steinbrück noch auf fünf Kanälen gleichzeitig: Das Erste, ZDF und Phoenix sowie RTL und ProSieben übertrugen damals das TV-Duell der beiden Kanzlerkandidaten. In diesem Jahr soll es nach dem Wunsch von RTL-Chefredakteur Michael Wulf nun zwei TV-Duelle geben. "Es gibt in diesem Wahlkampf so viele Themen, und die Menschen haben Fragen mehr als genug, dass diese in einer Sendung gar nicht alle behandelt werden können", bekräftigte Wulf im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung": "Zwei TV-Duelle wären besser, aber letztlich geht's nicht ohne die Politik."

Hatten beim Fernsehduell 2013 noch vier Moderatoren ihre Fragen an Merkel und Steinbrück gerichtet, so wünscht sich Wulf nun nur noch zwei Fragesteller. So gebe es "mehr Spielraum, zum Beispiel zum Nachhaken". Wulf wünscht sich außerdem eine stärkere Beteiligung der Fernsehzuschauer: "Wir wollen die Fragen unserer Zuschauer einbringen. Denn darum geht es doch: um die Fragen der Wähler an die Politik, an die Kandidaten", zitiert ihn die "FAZ".

Der Privatsender SAT.1 erklärte unterdessen gegenüber dem Branchendienst "Meedia", zusammen mit RTL eines der beiden TV-Duelle übertragen zu wollen. "Wir haben in einem gemeinsamen Schreiben sowohl dem Kanzleramt als auch dem SPD-Spitzenkandidaten offiziell den Vorschlag unterbreitet, ein von SAT.1 und RTL organisiertes TV-Duell im Vorfeld der Bundestagswahl durchzuführen und auszustrahlen", so Hans-Peter Hagemes, Informationsdirektor von ProSiebenSat.1, gegenüber "Meedia".


Wie der Branchendienst weiter berichtet, zeigten sich Vertreter der öffentlich-rechtlichen Sender gegenüber den Vorschlägen der privaten Konkurrenz aufgeschlossen. So wünscht sich auch ARD-Chefredakteur Rainald Becker zwei Fernsehduelle: "ein öffentlich-rechtliches im Ersten und im ZDF sowie eines bei den Privatsendern".


teleschau - der mediendienst
Das gab es noch nie beim Eurovision Song Contest: Am Mittwoch war bekannt gegeben worden, dass die Ukraine Sängerin Julia Samoylova (27) ...
Der Weg in die Freiheit: A&E fokussiert sich auf das Thema Sekten. Ab 20. April, immer donnerstags, 20.15 Uhr, zeigt der Pay-TV-Sender die ...
Gerade erst hat mit Amazon der erste Streaminganbieter eine eigenproduzierte Dramaserie made in Germany an den Start gebracht, da zieht RTL ...
Russia, zero points? Schon bevor der Eurovision Song Contest überhaupt startet, scheint die russische Kandidatin vor dem Aus zu stehen. Der ...
Nach dem Hype der vergangenen Wochen konnte man beinahe damit rechnen: Wie Amazon mitteilt, war die Premiere von "You Are Wanted" die erfolgreichste ...
Auch wenn inzwischen einiges besser wurde, man hörte es immer noch: Die Deutschen können das einfach nicht mit dem seriellen Erzählen. Die Deutschen vielleicht nicht - aber die Österreicher schon!
In Österreich geht es gerade lustig zu. Hier entsteht ein Spielfilm der "Rosenheim-Cops", der voraussichtlich im Winter ausgestrahlt wird.
Erst wird die Kultur zerstört, dann leiden die Völker! - Ein Kulturdoku-Projekt rund um Schauspieler Hannes Jaenicke will einen engagierten Beitrag dazu leisten, dass die Geschichte nicht vergessen wird.
Die Dokumentation "A Singular Man" zeigt, wie aus Elton John der Weltstar wurde, der er heute ist.
Die wahre Geschichte von Deutschlands erster Bankräuberin Gisela Werler kommt ins Fernsehen: als amüsante Bonnie und Clyde-Geschichte im Zeitgeist der 60-er.
Starbesetzt und auf originelle Art unterhaltsam: Drei miteinander verwobene Filmkomödien beleuchten das Leben der "Best Ager", wenn die Kinder das Haus verlassen haben.
Spiderman rettet mal wieder die Menschen - und das süße Mädchen von nebenan. Sehenswert ist "The Amazing Spider-Man" trotzdem.