"Fifty Shades of Grey": Heiße TV-Premiere zur Primetime

Wer den Film 2015 nicht im Kino sah, kann im April endlich "Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen" (Regie: Sam Taylor-Johnson) im Free-TV sehen. Die Geschichte um die erotische SM-Beziehung zwischen der Studentin Anastasia Steele (Dakota Johnson) und dem Unternehmer Christian Grey (Jamie Dornan) spielte weltweit knapp 570 Millionen US-Dollar ein. In Deutschland war der Erotik-Film ab 16 Jahren freigegeben, obwohl einige Fans der Bücher mokierten, dass er viel zu harmlos geraten sei.

RTL jedenfalls zeigt "Fifty Shades of Grey" am Sonntag, 23. April, zur besten Sendezeit, um 20.15 Uhr. Filme ab 16 dürfen im deutschen TV eigentlich erst ab 22 Uhr gezeigt werden - daher wird es sich wohl um eine geschnittene Version ab 12 Jahren handeln. Der zweite Teil der Reihe, "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe", kam im Februar 2017 in die Kinos. Der dritte Teil ist voraussichtlich 2018 zu sehen.

teleschau - der mediendienst
Minnie Maus hat endlich einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. Geehrt wurde die Comic-Ikone von Superstar Katy Perry
Ein Meisterwerk wird zur Serie: In Wien begannen die Dreharbeiten zur Adaption von Fritz Langs "M - Eine Stadt sucht einen Mörder".
Am Freitag, 2. Februar, öffnet die Discovery-Senderfamilie, die sonst exklusiv die Pay-TV-Rechte für die Freitagsspiele hält, das Schauffenster für interessierte Fans.
Netflix nähert sich der "alten Dame" Juventus Turin: Eine Doku-Serie widmet sich der Geschichte und Gegenwart des italienischen Rekordmeisters.
Reaktorhüllen, Staudämme, Stadien: Die History-Reihe "Project Impossible" zeigt die gewagtesten Bauvorhaben der Menschheit.
American Football läuft bei ProSieben auch zur besten Sendezeit recht erfolgreich. Nun kann das Highlight, der Super Bowl, gerne kommen.
Radikale übernehmen die Macht in Europa, Banken werden um Milliarden geprellt und deutsche Geheimdienste fördern den Terror: Ein paar heiße Eisen, die das Erste 2018 zu TV-Filmen formt.
Die Fußball-WM 2022 in Katar böte Stoff für einen investigativen Polit-Krimi. In Köln verbrannte man das Thema als nutzlosen Mitrate-Krimi alter Schule.
Die ZDF-Reportagereihe erzählt von zwei Familien, denen durch professionelle Helfer in gravierenden Notlagen geholfen wird - auf Zeit, aber vergleichsweise unbürokratisch.
Ein Kleinganove wird zum Pfarrer und emotionalen Zentrum seiner Provinzgemeinde. Das ist die Grundidee der neuen RTL-Serie "Sankt Maik". Zum Auftakt gibt's eine Doppelfolge.
Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocausts am 27. Januar zeigt ARTE fünf Dokumentarfilme von "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann.
Im Rahmen von "ZDFzeit" verwandelt Nelson Müller die Küche erneut in ein Testlabor. Diesmal auf dem Prüfstand: die Nudel.