"GNTM": Heidi Klum macht "mehrere Jahre" weiter

"Germany's next Topmodel" ohne Heidi Klum? Undenkbar! Und wohl auch keine Option: Wie ProSieben mitteilte, verlängerte der Sender den Vertrag mit der 43-Jährigen um "mehrere Jahre". Details über die genaue Länge der weiteren Zusammenarbeit wurden allerdings nicht bekannt.

"GNTM" läuft derzeit in der zwölften Staffel, und das laut ProSieben so erfolgreich wie seit sechs Jahren nicht mehr. "Niemals hätte ich zum Start vor zwölf Jahren gedacht, dass wir gemeinsam so lange Topmodels in Deutschland suchen werden", erklärt Heidi Klum. "Aber mir macht die Show jedes Jahr aufs Neue unheimlich viel Spaß. Es ist toll, gemeinsam mit dem 'GNTM'-Team unsere Topmodel-Reise anzutreten, mit den Mädchen zusammen zu arbeiten und ihre spannenden Entwicklungen zu beobachten."

Für ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann ist "GNTM" eine "der stärksten TV-Marken in Deutschland". Dieser Erfolg sei vor allem Heidi Klum geschuldet: "Sie hat mit Engagement, Kompetenz und großer Liebe zum Detail 'GNTM' geprägt wie kaum ein anderer Künstler sein Programm. Deswegen ist es für ProSieben und seine Zuschauer eine sehr gute Nachricht, dass wir weiter gemeinsam den Donnerstag zum schönsten Tag der Woche machen."


teleschau - der mediendienst
Als Professor Simoni spielte sich Dieter Bellmann in die Herzen unzähliger "In aller Freundschaft"-Fans. Nun verstarb er im Alter von 77 Jahren.
Er war ein Teenie-Idol der 70-er, musst aber auch schwere Zeiten durchleben. Jetzt verstarb David Cassidy in Florida.
Seit gut 25 Jahren ist Wolfgang Bahro als Anwalt Jo Gerner bei der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei. Nun erhält er eine eigene Webserie.
Einen Tag nach der Weltpremiere des Riesen-Events "Victoria's Secret Fashion Show 2017" zeigt RTL Living das Mode-Highlight aus Shanghai im TV.
War das Leben in den 80-ern wirklich so anders als heute? Janine und Lili Kunze machen den Check.
Endlich: Mit der Serie "Dark" läuft die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion - und überzeugt als düsterer Mix aus Mystery, Zeitreise und Retro-Stil.
21.45 Uhr. Deutschland in bester "Nach dem Münster-Tatort"-Stimmung. Wenig deutete bei Anne Will auf ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Sondierungsgespräche hin. Nur eins war klar: Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung wollte niemand.
Ist es Kunst oder nur ein müder Gag? Boerne und Thiel schleppten sich durch eine seichte Kunstszene-Satire mit eingemeißelter Serienkiller-Groteske.
Warum ziehen junge Deutsche für den IS in den Kampf? Der hervorragende Zweiteiler "Brüder" versucht sich an einer Antwort.
Sönke Wortmann inszenierte Charlotte Roches Bestseller "Schoßgebete" (2013) als psychologische Neurotiker-Studie mit abgeklärtem Witz und ein bisschen Sex.
Erneut zählt Sonja Zietlow ihren beliebten, weil kurzweiligen Countdown. In einer neuen Folge listet sie "Die 25 bewegendsten Geschichten weltweit".