Sensation bei "Traumfrau gesucht": Problem-Single Walther wird endlich fündig

Wenn das mal keine echte "Walther Surprise" ist! Dauersingle Walther, Kult-Kandidat der RTL II-Dating-Doku "Traumfrau gesucht", ist offenbar fündig geworden. Er startet in die neue Staffel (ab Montag, 24. April, 21.35 Uhr, RTL II) nicht mehr alleine, wie RTL II auf Nachfrage bestätigt. Schon in der letzten Staffel lernte der Wahlberliner die Rumänin Marta kennen. Auch die Blondine empfing der beim Flirten zur maßlosen Übertreibung neigende Walther mit seiner üblichen Überraschungstüte. Marta hat das Ganze aber nicht abeschreckt, sondern scheinbar so gut gefallen, dass die beiden immer noch ein Paar sind.

Und Walther, der sein Alter mit "57 plus" angibt, wäre nicht Walther, wenn er jetzt nicht gleich Nägel mit Köpfen machen wollen würde. Die ersten Bilder der neuen Folgen zeigen, dass der Reisebürokaufmann für die entscheidende Frage, die er seiner Marta stellen möchte, nicht nur auf die Knie geht, sondern sich auch mehr als angemessen in Schale wirft - mehr oder weniger stilecht bei einem Kurzurlaub in Rom. Neben dem traditionell römisch gekleideten Walther sehen selbst die schnell rekrutierten Helfer, die ein lebendiges "Marta I love you"-Schild bilden, ziemlich alt aus. Was für ein Antrag!

Einen anderen Publikumsliebling werden die Fernseh-Zuschauer aber schwer vermissen: Schlagersänger Elvis ist in der neuen Staffel nicht mehr mit an Bord. Dafür sucht jetzt der 23-jährige Niedersachse Manuel in Brasilien sein Glück, der 37-jährige Alexander aus Nürnberg reist nach Sankt Petersburg, und Stefan (55), Lederhosenträger aus Bayern, hofft ebenfalls, seine "Traumfrau" zu finden.


teleschau - der mediendienst
"Sherlock" kehrt an Pfingsten mit neuen Folgen ins deutsche Fernsehen zurück.
Ein Duell statt zwei und vier Moderatoren: Der Sendetermin für das Kanzlerduell steht.
Die Sky-Hochglanzproduktion "Riviera", die von der Frau eines reichen Kunstsammlers handelt, startet im Juni.
Hässlich, unhandlich, aber bahnbrechend: Der Kultrechner Amiga schrieb Technikgeschichte.
In der neuen Sky-Eigenproduktion "Miss Wildcard - Beauties undercover" reisen vier Promis in verdeckter Mission zu diversen Miss-Wahlen.
Eine aufwendig produzierte WDR-Dokumentation zeigt die mitunter brandgefährlichen Einsätze der Männer der Zentralen Feuer- und Rettungswache 2 in Gelsenkirchen. Bis zu 20 Kameras liefen gleichzeitig an den Drehorten mit.
"Intensiv und dynamisch" sei sein Alltag, erklärt Sascha Schwingel. Kauft man ihm sofort ab: Der ehemalige teamWorx-Produzent verantwortet als Redaktionsleiter der ARD-Tochter Degeto rund 100 Filmproduktionen im Jahr. Im Interview spricht er vor allem über die Krimiflut im deutschen TV.
Beziehungsstatus: Es ist kompliziert. Sehr kompliziert. Harald Krassnitzers tragikomischer Jubiläums-"Tatort" handelt von Missbrauch und Mobbing an der Wiener Polizeischule - und von der kollektiven Vereinsamung der Menschen.
Fast zu diskret, um charmant und aussagekräftig zu sein, begleitet "1001 Gramm" eine attraktive Eichamt-Mitarbeiterin auf Dienstreise nach Paris.
"Männer im Wasser" schwimmen gegen ihre Ausgrenzung.
Rudi Cerne bittet im ZDF-Fahndungsklassiker "Aktenzeichen XY ... ungelöst" erneut um Mithilfe.
Das ZDF mutet seinen Zuschauern so einiges zu: Gut, dass es Reihen wie diese hier gibt ...