Deutsche Fernsehstars fordern: "Geht wählen!"

Am 24. September findet in Deutschland die nächste Bundestagswahl statt, und so langsam merkt man, dass der Termin näher rückt. Auch die "Deutsche Akademie für Fernsehen", die sich als Stimme der Kreativen des Deutschen Fernsehens versteht, macht die Wahl nun zum Thema. Auf Anregung von Schauspieler Walter Sittler und Akademiepräsident Gerhard Schmidt hat sie die "Initiative Wählen Gehen!" ins Leben gerufen.

Prominente und Nichtprominente fordern mit kurzen Spots dazu auf, im September eine Stimme abzugeben. Für "Tatort"-Star Dietmar Bär zum Beispiel ist es "eine Selbstverständlichkeit, wählen zu gehen". Neben ihm sind unter anderem Mariele Millowitsch, Oliver Korittke, Leonard Lansink und Annette Frier bei der Kampagne mit dabei. Die Clips der Promis werden über die sozialen Netzwerke verbreitet.

Walter Sittler ("Der Kommissar und das Meer") betont: "Wir Fernsehschaffende sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und setzen unsere Popularität ein, um möglichst viele Wahlberechtigte zu motivieren, zur Wahlurne zu gehen oder die Möglichkeit der Briefwahl zu nutzen." Akademiepräsident Gerhard Schmidt ergänzt: "Vielleicht animieren wir damit auch weitere Menschen, einen eigenen Spot zu produzieren und uns zu mailen." Via waehlen-gehen@daff.koeln können Clips eingereicht werden, für Rückfragen können Interessierte an gerhard.schmidt@daff.koeln schreiben.


teleschau - der mediendienst
Als Professor Simoni spielte sich Dieter Bellmann in die Herzen unzähliger "In aller Freundschaft"-Fans. Nun verstarb er im Alter von 77 Jahren.
Er war ein Teenie-Idol der 70-er, musst aber auch schwere Zeiten durchleben. Jetzt verstarb David Cassidy in Florida.
Seit gut 25 Jahren ist Wolfgang Bahro als Anwalt Jo Gerner bei der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei. Nun erhält er eine eigene Webserie.
Einen Tag nach der Weltpremiere des Riesen-Events "Victoria's Secret Fashion Show 2017" zeigt RTL Living das Mode-Highlight aus Shanghai im TV.
War das Leben in den 80-ern wirklich so anders als heute? Janine und Lili Kunze machen den Check.
Endlich: Mit der Serie "Dark" läuft die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion - und überzeugt als düsterer Mix aus Mystery, Zeitreise und Retro-Stil.
21.45 Uhr. Deutschland in bester "Nach dem Münster-Tatort"-Stimmung. Wenig deutete bei Anne Will auf ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Sondierungsgespräche hin. Nur eins war klar: Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung wollte niemand.
Ist es Kunst oder nur ein müder Gag? Boerne und Thiel schleppten sich durch eine seichte Kunstszene-Satire mit eingemeißelter Serienkiller-Groteske.
Warum ziehen junge Deutsche für den IS in den Kampf? Der hervorragende Zweiteiler "Brüder" versucht sich an einer Antwort.
Sönke Wortmann inszenierte Charlotte Roches Bestseller "Schoßgebete" (2013) als psychologische Neurotiker-Studie mit abgeklärtem Witz und ein bisschen Sex.
Erneut zählt Sonja Zietlow ihren beliebten, weil kurzweiligen Countdown. In einer neuen Folge listet sie "Die 25 bewegendsten Geschichten weltweit".