ABC bestätigt: Kult-Sitcom "Roseanne" kehrt zurück

Gerüchte gibt es schon seit einigen Tagen, jetzt ist es offiziell: Die Kult-Sitcom "Roseanne" kehrt mit neuen Folgen zurück. Der Sender ABC, der die Serie zwischen 1988 und 1997 im Programm hatte, wird im kommenden Jahr acht neue Folgen zeigen. Mit dabei ist die gesamte Originalbesetzung der Serie rund um die Arbeiterklassefamilie Conner aus dem fiktiven Städtchen Lanford: Roseanne Barr, John Goodman, Sara Gilbert, Laurie Metcalf, Lecy Goranson und Michael Fishman wurden von ABC bestätigt.

Sarah Chalke, die ab der sechsten Staffel die Rolle der Becky übernommen hatte, wird ebenfalls dabei sein, allerdings in einem neuen Part. Noch nicht bestätigt wurde eine Rückkehr von Johnny Galecki ("The Big Bang Theroy") als Darlenes Ehemann David. Stoff für Spekulationen liefert außerdem die Rolle von John Goodman: Der von ihm gespielte Dan Conner war im Finale der ursprünglichen Serie an einem Herzinfarkt verstorben. Wie er nun in die neuen Folgen integriert werden soll, ist noch nicht bekannt.

"Die Freuden und Probleme der Conners sind heute so relevant und komisch wie damals", lässt sich ABC-Präsidentin Channing Dungey zu der Serienfortsetzung zitieren. "Und es gibt wirklich niemand Besseren, um unser modernes Amerika zu kommentieren, als Roseanne." Wann die neuen Folgen der Serie in Deutschland zu sehen sein werden, ist noch nicht bekannt. Ursprünglich war "Roseanne" hierzulande bei ProSieben im Programm.


"Roseanne" befindet mit dem angekündigten Seriencomeback in guter Gesellschaft: So erschien im vergangenen Jahr eine Fortsetzung der "Gilmore Girls", Ende Mai startet - nach mehr als 25 Jahren Pause - eine dritte Staffel der Kultserie "Twin Peaks" bei Sky.


teleschau - der mediendienst
"Neo Magazin Royale"-Sidekick William Cohn präsentiert in seiner ersten eigenen Sendung "Callin' Mr. Brain" (ab 16.7. sonntags, 16.20 Uhr, auf ZDFneo) Skurriles und Geniales.
Aus der schon lange angekündigten Freitagabend-Premiere der neuen RTL-Show "The Wall" mit Moderator Frank Buschmann wird erst mal nichts. Sein Sender fürchtet die Fußballkonkurrenz im ZDF. Stattdessen läuft bei RTL nun eine wiederholte Tier-Show.
Gewinner des diesjährigen Kurzfilmpreises des Pay-Senders 13th Street ist der Filmemacher und Set-Designer Josef Brandl, der nun am "Universal Filmmasters Program" in der Traumfabrik teilnehmen darf. Zuvor ließ er sich auf dem Party-Event des Filmfests München gebührend feiern.
Ende August beginnen die Dreharbeiten für die achtteilige Sequel-Serie zum Kino-Welterfolg "Das Boot". Regisseur Andreas Prochaska hat nun seine Schauspieler-Crew vorgestellt - darunter "Crazy"-Star Robert Stadlober und Franz Dinda.
Jetzt geht es um Leben und Tod: Das Drama rund um Sunny (Valentina Pahde) Chris (Eric Stehfest) und Felix (Thaddäus Meilinger) wird spannender denn je!
Stipe Erceg gibt in der düsteren Mini-Serie "Culpa - Niemand ist ohne Schuld" auf 13th Street den Beichtvater und Ermittler zugleich.
Der sommerliche Pop-Schwerpunkt bei ARTE widmet sich vom 14. Juli bis 20. August Phänomenen der britischen Popkultur.
Heimchen am Herd oder Strippenzieher im Hintergrund? Die fünfteilige Dokureihe "Despot Housewives" porträtiert Ehefrauen berüchtigter Diktatoren und Machthaber.
Lange hielt sich Deutschland für ein Öko-Musterland - vor allem beim Mülltrennen. Doch die Realität sieht anders aus.
SAT.1 zeigt die 13 Folgen der zweiten Staffel der US-Crime-Serie "Criminal Minds: Beyond Borders". Eine weiteren Durchgang wird es allerdings nicht mehr geben. In den USA wurde die Reihe unlängst eingestellt.
Was ist schwieriger? Den Mond zu stehlen oder plötzlich Vater von drei kleinen Mädchen zu sein?