"Der Pass": Sky dreht deutsche "Die Brücke"-Adaption

Für das Genre des Regionalkrimis sind hierzulande bislang vor allem die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender zuständig. Und bald auch Sky: Der Pay-TV-Anbieter arbeitet derzeit an der Thrillerserie "Der Pass", die im deutsch-österreichischen Grenzgebiet spielt.

Die Serie, die von Motiven des dänisch-schwedischen Erfolgsformats "Die Brücke - Transit in den Tod" inspiriert sein soll, spielt in der Nähe von Berchtesgaden. Genau auf der Grenze zwischen Österreich und Deutschland wird eine Leiche gefunden. Ein Duo mt Ermittlern aus beiden Ländern ist schon bald einem Serienmörder auf der Spur.

Gedreht wird "Der Pass" ab Herbst unter Aufsicht der Produzenten Quirin Berg und Max Wiedemann ("Willkommen bei den Hartmanns", "4 Blocks"), für Drehbücher sowie Regie der acht Folgen zeichnen Cyrill Boss und Philipp Stennert verantwortlich, über die Besetzung wurde noch nichts bekannt.


"Mit 'Der Pass' dürfen sich Sky-Kunden auf die nächste außergewöhnliche deutsche Sky Original Production freuen", verspricht Marcus Ammon von Sky. "Als große Fans der dänisch/schwedischen 'Brücke' freuen wir uns, eine ähnlich vielschichtige Geschichte mit ambivalenten Figuren und unvorhersehbaren Twists aus Deutschland heraus zu entwickeln."


Eine Ausstrahlung bei Sky ist für das kommende Jahr geplant.


teleschau - der mediendienst
"Neo Magazin Royale"-Sidekick William Cohn präsentiert in seiner ersten eigenen Sendung "Callin' Mr. Brain" (ab 16.7. sonntags, 16.20 Uhr, auf ZDFneo) Skurriles und Geniales.
Aus der schon lange angekündigten Freitagabend-Premiere der neuen RTL-Show "The Wall" mit Moderator Frank Buschmann wird erst mal nichts. Sein Sender fürchtet die Fußballkonkurrenz im ZDF. Stattdessen läuft bei RTL nun eine wiederholte Tier-Show.
Gewinner des diesjährigen Kurzfilmpreises des Pay-Senders 13th Street ist der Filmemacher und Set-Designer Josef Brandl, der nun am "Universal Filmmasters Program" in der Traumfabrik teilnehmen darf. Zuvor ließ er sich auf dem Party-Event des Filmfests München gebührend feiern.
Ende August beginnen die Dreharbeiten für die achtteilige Sequel-Serie zum Kino-Welterfolg "Das Boot". Regisseur Andreas Prochaska hat nun seine Schauspieler-Crew vorgestellt - darunter "Crazy"-Star Robert Stadlober und Franz Dinda.
Jetzt geht es um Leben und Tod: Das Drama rund um Sunny (Valentina Pahde) Chris (Eric Stehfest) und Felix (Thaddäus Meilinger) wird spannender denn je!
Stipe Erceg gibt in der düsteren Mini-Serie "Culpa - Niemand ist ohne Schuld" auf 13th Street den Beichtvater und Ermittler zugleich.
Der sommerliche Pop-Schwerpunkt bei ARTE widmet sich vom 14. Juli bis 20. August Phänomenen der britischen Popkultur.
Heimchen am Herd oder Strippenzieher im Hintergrund? Die fünfteilige Dokureihe "Despot Housewives" porträtiert Ehefrauen berüchtigter Diktatoren und Machthaber.
Lange hielt sich Deutschland für ein Öko-Musterland - vor allem beim Mülltrennen. Doch die Realität sieht anders aus.
SAT.1 zeigt die 13 Folgen der zweiten Staffel der US-Crime-Serie "Criminal Minds: Beyond Borders". Eine weiteren Durchgang wird es allerdings nicht mehr geben. In den USA wurde die Reihe unlängst eingestellt.
Was ist schwieriger? Den Mond zu stehlen oder plötzlich Vater von drei kleinen Mädchen zu sein?