Vierteiliges TV-Gespräch: Oliver Stone interviewt Putin

Putin und der Westen? Seit Jahren ein schwieriges Verhältnis. Es darf daher ruhig als kleine mediale und politische Sensation bezeichnet werden: Kein Geringerer als Starregisseur Oliver Stone ("Snowden") interviewte den russischen Präsidenten ausführlich wie kein westlicher Journalist zuvor. Vier Interview-Folgen dokumentieren unter dem Titel "The Putin-Interviews" die Gespräche, die der Filmemacher in den vergangenen zwei Jahren mit Wladimir Putin führte. In Deutschland sicherte sich Sky die Rechte daran: Jeweils täglich nach der US-Ausstrahlung sind die einstündigen Episoden zwischen Dienstag, 13., und Freitag, 16. Juni, auf Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket abrufbar, jeweils zwei Folgen werden am Wochenende, 17. und 18. Juni, auf Sky Atlantic HD ausgestrahlt.

Während der Recherchen zu seinem Drama "Snowden" war Stone mehrfach nach Russland gereist und kam in Kontakt mit dem russischen Präsidenten. Insgesamt zwölfmal traf er sich mit Putin - das letzte Treffen fand im Februar 2017 kurz nach Donald Trumps Vereidigung statt.

In den ausführlichen Gesprächen habe sich der Präsident Russlands zu vielerlei Themen und Personen geäußert: Seine Verhältnisse zu Bill Clinton und Barack Obama sollen ebenso vorkommen wie seine Ansichten zum Konflikt in der Ukraine und zum Syrien-Krieg.


teleschau - der mediendienst
36 Jahre nach seiner Erstaufführung zeigt Tele 5 einen der umstrittensten Horrorfilme aller Zeiten.
Sie ist friedlich eingeschlafen: Im Alter von 97 Jahren verstarb die Schauspielerin und Sängerin Margot Hielscher.
Das ZDF will mit einem neuen Polit-Magazin "konstruktiven" Journalismus bieten. Was ist unter dem Schlagwort zu verstehen?
"Bourne"-Regisseur Paul Greengrass plant einen Film über den norwegischen Massenmörder Anders Breivik. Sein Fingerspitzengefühl beim Verfilmen realer Tragödien hat der Regisseur schon mehrfach unter Beweis gestellt.
Die dritte und finale Staffel der bisher beim ZDF ausgestrahlten britischen Ausnahme-Krimiserie ist nur im Pay-TV zu sehen.
Ein Jahr lang mussten sich Fans der Netflix-Serie "Narcos" gedulden, am Freitag, 1. September, startet nun endlich die dritte Staffel - allerdings ohne den bisherigen Protagonisten.
Wenn sogar der "Tatort" ausfällt, dann muss etwas wirklich Wichtiges geschehen. Ob das "TV-Duell" der Kanzlerkandidaten diesen Anspruch erfüllt?
Zwei Jahre nach ihrem Interview mit LeFloid wagte sich Angela Merkel wieder vor die YouTube-Kameras. Im Gespräch mit vier jungen YouTubern machte sie Werbung für ihre Politik - und führte eine 21-jährige Modebloggerin vor.
TTIP, Lobbyismus und die Allmacht der Konzerne, dazu die Zukunft des Journalismus: Der Event-Thriller mit Stars wie Nina Kunzendorf, Katja Riemann und Anke Engelke ist ambitioniert, aber auch überfrachtet.
In der zweiten Ausgabe der 50-Jahre-Farbfernsehen-Showreihe widmen sich die Moderatoren Johannes B. Kerner und Steven Gätjen den großen Spaßmachern der deutschen Unterhaltungsbranche.
"Die Kochprofis" und der "Frauentausch" bestreiten bei RTL II Spezialsendungen. Beide Formate widmen sich der Ausrichtung von möglichst tollen Hochzeitsfeiern.
Ein Countdown geht eigentlich immer: ProSieben hat die "Größten Live-Momente" auserkoren.
Die Entsorgung radioaktiver Abfälle polarisiert einen Ort: ARTE zeigt die deutsch-französische Atomenergie-Komödie "Das gespaltene Dorf" in der Wiederholung.