Von Campino bis Effe: Diese Promis versacken bei "Inas Nacht"

Zum Jubiläum darf es schon etwas Besonderes sein: Seit zehn Jahren gibt es die Kult-Show "Inas Nacht", in der unter Einfluss von Alkohol haltlos geredet und musiziert wird. Zwölf neue Ausgaben mit Gastgeberin Ina Müller strahlt das Erste ab 17. Juni am späten Samstagabend aus. Jetzt wurde bekannt, welche prominenten Gäste sich auf das feucht-fröhliche Stelldichein in der winzigen Hamburger Hafenkneipe "Schellfischposten" einlassen.

Sänger Campino trifft in der Auftaktfolge um 23.50 Uhr auf Schauspieler Fahri Yardim, musikalisch untermalt von den Toten Hosen, der norwegischen Singer-Songwriterin Sigrid und den Punkrockern Broilers. In der nächsten Show am Samstag, 24. Juni (23.35 Uhr), bevölkern Fußball-Exzentriker Stefan Effenberg und Schauspieler Christian Tramitz den Tresen. Live-Musik gibt es von Blondie und Beth Ditto.

Weitere Gäste verkündete der für "Inas Nacht" verantwortliche NDR zwar bereits, die genauen Ausstrahlungstermine stehen allerdings noch nicht fest. Dennoch liest sich die Besetzung so, als würde trotz der späten Sendezeit auch die persönliche Lust der Prominenten auf ein "Mitwirken" in der vielfach preisgekrönten Show eine Rolle spielen. Zugesagt haben für diese Staffel: Matthias Schweighöfer, Alexander Bommes, Dunja Hayali, Ranga Yogeshwar und Susanne Fröhlich.


teleschau - der mediendienst

Trailer

Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Quentin Tarantino bittet sein Publikum in einer verschneiten Hütte zu Tisch und lässt es lange auf den Hauptgang warten. "The Hateful Eight" - ein typischer Tarantino.
Die aufstrebende Anwältin Stella Sheridan (Wanda Perdelwitz) wird ausgerechnet vom Familienanhang heimgesucht, als sie einen karriereträchtigen Fall in Händen hält.
Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot für Frauen im kommenden Jahr aufzuheben. "Weltspiegel"-Moderatorin Ute Brucker erhielt in Saudi-Arabien exklusive Einblicke in eine bislang verschlossene Welt.
Die deutschen Sportjournalisten küren zum nun bereits 71. Mal die Sportler und Sportlerinnen des Jahres. Das ZDF überträgt die Gala aus dem Kurhaus in Baden-Baden.
Ein Rechtspopulist wird ermordet - ausgerechnet Punkrockpolizist Falke ermittelt. Hier also ist er, der "Tatort" zur sozialen Spaltung in Deutschland. Er bedient sich einer riskanten Strategie ...