Neubauer bis Odonkor: Diese Promis tanzen bei "Dance Dance Dance"

Wo können sich Stars entweder richtig blamieren oder echten Respekt verdienen? Klar: Auf der Tanzfläche - genauer bei der beliebten RTL-Show "Dance Dance Dance", die ab Herbst in die zweite Staffel geht. Nun enthüllte RTL auch, welche 14 Promis diesmal, aufgeteilt in sieben Teams, das Tanzbein schwingen werden

Schaupielerin Christine Neubauer wagt sich mit ihrem Kollegen Gedeon Burkhard aufs Parkett, mit Jo Weil und Mirja du Mont geht ein weiteres Schauspieler-Paar an den Start. Ein Damen-Duo bilden die beiden Sängerinnen Sandy Mölling (No Angels) und Bahar Kizil "Monrose), während die beiden DSDS-Gewinner Luca Hänni und Prince Damien beweisen wollen, dass auch zwei Herren durchaus grazil tanzen können - ebenso wie die beiden Olympiateilnehmer im Kunstturnen Marcel Nguyen und Andreas Bretschneider. Marc Eggers und Aminata Sanogo vertreten die schicke Model-Fraktion; Ex-Fußball-Nationalspieler David Odonkor traut sich klassisch mit seiner Ehefrau Suzan in den Wettbewerb.

Bewertet werden die Paare von der Jury um Popstar DJ BoBo, Choreograf Cale Kalay und - neu dabei - Moderatorin Ruth Moschner ("Grill den Henssler"). Das Motto der diesjährigen Staffel, die aktuell in Köln aufgezeichnet wird, dürfte Tanz- und Filmfans gleichermaßen freuen: Die sieben prominenten Paare tanzen die berühmtesten Tanzszenen aus Spielfilmen und Musikvideos nach. Was dabei herausgekommen ist, strahlt RTL in der von Nazan Eckes und Jan Köppen moderierten Show ab September aus.


teleschau - der mediendienst
Am 14. Oktober eröffnet das Münchner Gärtnerplatztheater nach jahrelanger Sanierung neu. Das BR-Fernsehen feiert mit.
Kim, Kourtney und Co. gewähren in "Keeping Up With The Kardashians" Einblicke in ihren glamourösen Großfamilien-Alltag. Ab 9. Oktober gibt's auf E! Entertainment bereits die 14. Staffel der US-Reality-Show zu sehen.
Vor 70 Jahren sollte das strategische wichtige Helgoland vom britischen Militär in die Luft gesprengt werden. Ein Doku-Drama am Tag der Deutschen Einheit erzählt von der heute weitgehend vergessenen "Operation Big Bang".
Die Wahl ist schon gelaufen - zumindest bei den WDR-Verantwortlichen: Die haben für die Folge vom Wahlsonntag am 24. September verschiedene "Lindenstraßen"-Fassungen produzieren lassen.
Ausgerechnet ProSieben zeigt ein Profi-Darts-Turnier zur besten Sendezeit. Der Sender hofft darauf, dass die "German Darts Masters" ähnlich erfolgreich laufen könnten wie zuvor in diesem Jahr eine "Promi-Darts-WM".
Statt abendlicher Feier gibt es bei diesem Geburtstag wohl eher Brunch mit Prickelbrause: Das "SAT.1-Frühstücksfernsehen" wird 30 Jahre alt.
Die Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" spricht erneut ein Tabu-Thema an. Dieses Mal verfolgen die Zuschauer häusliche Gewalt in einer Familie.
Jane Fonda und Robert Redford gehen in der Netflix-Produktion "Unsere Seelen bei Nacht" ein ungewöhnliches Arrangement ein, das bald Kritik erntet.
In ihrem humorvollen Beziehungsfilm "Taxi" gelingt es Kerstin Ahlrichs ziemlich gut, die 80er-Jahre wiederaufleben zu lassen.
Die Menschheit wurde von Aliens kreiert - und die Wachowski-Geschwister verspielen im Sci-Fi-Abenteuer "Jupiter Ascending" (2014) die Chance, daraus eine epische Saga zu schaffen.
Woody Allen entdeckt eine weitere junge Frau für sich. Und die kann in seinem neuen Film "Magic In The Moonlight" sogar zaubern. Hilft aber nicht.