"Bares für Rares": Promis bieten ABBA-CDs und Mönchs-Reliefs an

Wenn Prominenz und Trödel zusammenkommen, trifft das anscheinend den Nerv des Publikums: 6,4 Millionen Zuschauer schalteten im ZDF die erste Primetime-Ausgabe "Bares für Rares - Deutschlands größte Trödelshow" ein. Grund genug für das Zweite, die angenehm aus der Zeit gefallene Abendsendung mit Steven Gätjen und Horst Lichter fortzuführen. Gespickt mit allerlei Kunst, Unsinn und Stars geht es am Donnerstag, 13. Juli, weiter: Ab 20.15 verkaufen auf Schloss Ehreshoven im Bergischen Land Trödelbesitzer ihre mehr oder minder wertvollen Habseligkeiten.

Sieben Händler und vier Experten bewerten die herbeigebrachten Gegenstände, von denen einige auch berühmte Besitzer haben: Zu Gast ist etwa das legendäre Wintersportler-Paar Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, das auch "gerne alte und schöne Dinge" sammelt. Mitgebracht in die Sendung haben die beiden Ex-Sportler ein vermutlich aus dem 17. Jahrhundert stammendes Relief, auf dem ein Mönch abgebildet sein soll.

Wie viel das Familienerbstück wert ist und woher es stammt, beantwortet Experte Albert Maier. Etwas moderner, doch gleichwohl ebenfalls wertvoll ist das Mitbringsel von Comedian Thomas Herrmanns: ein goldener Rahmen mit vier signierten ABBA-CDs aus der Wohnungsauflösung von ABBA-Sängerin Frida.


teleschau - der mediendienst
Als Professor Simoni spielte sich Dieter Bellmann in die Herzen unzähliger "In aller Freundschaft"-Fans. Nun verstarb er im Alter von 77 Jahren.
Er war ein Teenie-Idol der 70-er, musst aber auch schwere Zeiten durchleben. Jetzt verstarb David Cassidy in Florida.
Seit gut 25 Jahren ist Wolfgang Bahro als Anwalt Jo Gerner bei der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei. Nun erhält er eine eigene Webserie.
Einen Tag nach der Weltpremiere des Riesen-Events "Victoria's Secret Fashion Show 2017" zeigt RTL Living das Mode-Highlight aus Shanghai im TV.
War das Leben in den 80-ern wirklich so anders als heute? Janine und Lili Kunze machen den Check.
Endlich: Mit der Serie "Dark" läuft die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion - und überzeugt als düsterer Mix aus Mystery, Zeitreise und Retro-Stil.
21.45 Uhr. Deutschland in bester "Nach dem Münster-Tatort"-Stimmung. Wenig deutete bei Anne Will auf ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Sondierungsgespräche hin. Nur eins war klar: Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung wollte niemand.
Ist es Kunst oder nur ein müder Gag? Boerne und Thiel schleppten sich durch eine seichte Kunstszene-Satire mit eingemeißelter Serienkiller-Groteske.
Warum ziehen junge Deutsche für den IS in den Kampf? Der hervorragende Zweiteiler "Brüder" versucht sich an einer Antwort.
Sönke Wortmann inszenierte Charlotte Roches Bestseller "Schoßgebete" (2013) als psychologische Neurotiker-Studie mit abgeklärtem Witz und ein bisschen Sex.
Erneut zählt Sonja Zietlow ihren beliebten, weil kurzweiligen Countdown. In einer neuen Folge listet sie "Die 25 bewegendsten Geschichten weltweit".