ProSieben zeigt Darts zur besten Sendezeit

Live-Sport - und das ist Darts, also das Werfen mit drei Pfeilen auf eine Scheibe - ist bei ProSieben eher ungewöhnlich. Nach dem Erfolg der "Promi-Darts-WM" im Januar dieses Jahres mit einem guten Marktanteil von 14,1 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern, glaubt der Münchner Sender nun allerdings auch daran, dass er mit einem reinen Profi-Turnier punkten könnte. Er überträgt gemeinsam mit dem kleinen Ableger ProSieben MAXX am Freitag, 20. Oktober, und am Samstag, 21. Oktober, die erstmals ausgetragenen "German Darts Masters" live aus der Castello-Arena in Düsseldorf. Dabei treten die acht besten deutschen Spieler gegen die Weltklasse-Darter des Verbandes PDC an.

ProSieben steigt am 20. Oktober, um 22.30 Uhr, in die Übertragung des Turniers ein. Zuvor zeigt ProSieben MAXX ab 20.15 Uhr die Spiele. Am Tag darauf sendet der Ableger zwischen 14 und 17.55 Uhr. ProSieben überträgt die entscheidenden Spiele dann zur besten Sendezeit live.

Unabhängig davon, ob das Profi-Turnier bei einem eher Serien-, Spielfilm- und Joko-und-Klaas-Shows gewohnten Publikum punkten wird, hat ProSieben unterdessen einen Termin für die zweite "Promi-Darts-WM" bekannt gegeben. Sie ist zu sehen am Samstag, 6. Januar 2018. Welche Promis dann dabei sein werden, ist noch unklar. Sich aber ist, dass Darts-Legende Phil Taylor, immerhin der 16-fache Weltmeister, sein Kommen angekündigt hat. Es werde der letzte Auftritt Taylors als Profi-Spieler, so der Münchner Sender.


teleschau - der mediendienst
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.