Helgoland-Sprengung wird zum Doku-Drama

Eigentlich sollte es Helgoland gar nicht mehr geben. Nachdem die deutsche Insel weit draußen in der Nordsee bereits im Ersten und Zweiten Weltkrieg als strategischer Außenposten mitten im Meer hart umkämpft war, wollten britische Besatzer das nur 1,7 Quadratkilometer große Eiland am 18. April 1947 in die Luft sprengen. Mehr als 6.700 Tonnen Granaten, Raketen und Sprengstoff gingen bei der "Operation Big Bang" in die Luft. Es war die größte nichtnukleare Explosion der Nachkriegsgeschichte. Doch, oh Wunder: Der Felsen hielt dieser Sprengkraft stand und die Helgoländer, heute leben dort etwa 1.500 Menschen, behielten ihre Heimat.

Das von Hubertus Meyer-Burckhardt präsentierte Doku-Drama "Heimat Helgoland" erzählt diese Geschichte 70 Jahre später und rückt dabei dramaturgisch eine brüchige Nachkriegs-Familie von Norddeutschlands Kult-Eiland in den Mittelpunkt. Michael Mendl und Christina Große spielen die Hauptrollen. Ausgestrahlt wird der Film am Tag der Deutschen Einheit: Dienstag, 3. Oktober, 20.15 Uhr, im NDR-Fernsehen.

teleschau - der mediendienst
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.