Eine Show um Volkskrankheiten? - Der BR probiert's aus

Volkskrankheit Rückenschmerzen: Rund 80 Prozent der Deutschen leiden in ihrem Leben mindestens einmal unter Schmerzen im Rücken- oder Schulterbereich. Wegen keinen anderen Beschwerden melden sich die Deutschen so oft krank. Die Gründe dafür sind vielfältig: zu wenige Bewegung, ein ungesunder Lebensstil oder eine falsche Körperhaltung während der Arbeit. Im Rahmen des BR-Gesundheitstages am Dienstag, 7. November, nimmt sich das BR-Fernsehen auch dieses weit verbreiteten Leidens an. Und das im großen Stil, in einem Format, das nicht nur Erinnerungen an einschlägige Klassiker wie "Gesundheitsmagazin Praxis" wach werden lässt, sondern viel mehr sein möchte.

Um 20.15 Uhr zeigt der Sender die Sendung "Gesundheit! Die Show", die unter dem Motto "Tu was für deinen Rücken!" steht. Der BR verspricht "einen ganz neuen und ungewohnten Zugang zum Thema". Experten wie Dr. Martin Marianowicz und Dr. Marianne Koch geben Tipps für einen starken Rücken und warnen vor übereilten Operationen. Als prominenten Gäste schauen Schauspielerin Christine Neubauer, Kabarettistin Luise Kinseher und Olympiasieger Matthias Steiner im BR-Studio vorbei. Fero Andersen und Caro Matzko moderieren das Format.

Im Fokus der Show stehen auch Tipps für den Alltag: Wie hebe ich richtig? Wie sitze ich richtig? Wie liege ich richtig? Wie kann ich meinem Rücken im Alltag mit wenig Aufwand Gutes tun? "Effektive Tipps und Tricks, überraschende Fakten und aktuelle Kontroversen werden vermittelt durch Spiele, Experimente und Comedy-Einlagen", verrät der BR vorab. Es moderieren die bekannten Gesichter aus dem BR-Magazin "Gesundheit!" und dem vom BR produzierten Gesundheits-Check im Ersten:


Caro Matzko, Fero Andersen und als Außenreporterin Veronika Keller. Aufgezeichnet wird die Show am Samstag, 28. Oktober, in den Münchner Arri-Studios.


teleschau - der mediendienst
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.