Drei neue Gesichter bei "Sturm der Liebe"

Bei der Telenovela "Sturm der Liebe" (Montag bis Freitag, 15.10 Uhr, ARD) gibt es neue Sterne am Besetzungshimmel. Gleich drei neue Schauspieler stoßen zum Hauptcast: Désirée von Delft, Isabell Ege und Sandro Kirtzel mischen das Leben rund um den Fürstenhof ab November auf.

Dabei übernimmt Désirée von Delft, die zuletzt in "Bibi und Tina - Voll verhext" zu sehen war, die Rolle von Romy Ehrlinger. Die schüchterne Frau hat einen turbulenten Einstieg, denn sie prallt fast mit einem Rennradfahrer zusammen. Es stellt sich heraus, dass der Sportler, Paul Lindbergh, der jüngere Bruder von Ärztin Alicia Lindbergh (Larissa Marolt) ist. Gespielt wird er vom zweiten Neuzugang, Sandro Kirtzel, der zuletzt Erfahrung bei "Die Rosenheim-Cops" und "Dahoam is dahoam" sammelte. Und natürlich bringt der auch reichlich frischen Wind in Sachen Liebe mit. Denn Romy ist ganz verknallt in ihre Bekanntschaft, während diese nur Augen für Jessica Bronckhorst, gespielt von Isabell Ege, hat.

Ihre Debüts geben die drei neuen Mitglieder der Serien-Familie ab dem Donnerstag, 23. November. Dann wird Désirée von Delft das erste Mal zu sehen sein. Es folgt Isabell Ege am Montag, 27. November, und zuletzt Sandro Kirtzel ab Mittwoch, 6. Dezember.


teleschau - der mediendienst
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.